Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 9712 Beiblatt 1:2014-05

Zerstörungsfreie Prüfung - Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung; Beiblatt 1: Empfehlungen zur Anwendung von DIN EN ISO 9712:2012-12

Englischer Titel
Non-destructive testing - Qualification and certification of NDT personnel; Supplement 1: Recommendations on the application of DIN EN ISO 9712:2012-12
Ausgabedatum
2014-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
4

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 22,70 EUR inkl. MwSt.

ab 21,21 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 22,70 EUR

  • 28,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 27,20 EUR

  • 34,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2014-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
4
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2099053

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Für eine Zertifizierung von ZfP-Personal nach DIN EN ISO 9712 muss der Kandidat u. a. eine theoretische und praktische Schulung nachweisen, die von der Zertifizierungsstelle anerkannt wird. Im Rahmen der Anerkennung der Schulung überprüft die Stelle, ob die von ihr veröffentlichten Spezifikationen der Schulung einschließlich der Lehrinhalte eingehalten wurden. Viele Zertifizierungsstellen verfügen zusätzlich über ein formales Anerkennungsverfahren, mit dem ein Schulungsangebot einer Schulungsstätte vorab überprüft und grundsätzlich anerkannt wird.
Eine nationale Besonderheit in Deutschland stellt das System der Dualen Berufsausbildung dar. Hier erhalten zukünftige Fachkräfte eine umfassende theoretische und praktische Ausbildung, die bei einigen Berufsbildern auch die Vermittlung von Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung beinhalten können. Sollen diese Teile (z. B. bei der Berufsausbildung zum Werkstoffprüfer und zur Werkstoffprüferin) als theoretische und praktische Schulung nach DIN EN ISO 9712 anerkannt werden, so muss die Zertifizierungsstelle auch hier eine Überprüfung vornehmen. Aufgrund der gesetzlich festgelegten Zuständigkeiten ist es den Zertifizierungsstellen nicht möglich, Berufsschulen in einem formalen Anerkennungsverfahren direkt zu begutachten und regelmäßig zu überprüfen. Daher muss die Anerkennung solcher Schulungen auf der Grundlage geeigneter Nachweise erfolgen. Dieses Beiblatt gibt dazu eine Empfehlung für eine einheitliche Vorgehensweise zur Anerkennung.
Im zweiten Teil gibt dieses Beiblatt detaillierte Empfehlungen zur Aufteilung der Mindestschulungszeiten auf verschiedene Anwendungsbereiche im Verfahren Infrarotthermografie.
Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 062-08-21 AA "Qualifizierung und Zertifizierung von Personal der zerstörungsfreien Prüfung" im Normenausschuss Materialprüfung im DIN erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis
ICS
03.100.30, 19.100
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2099053

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...