Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN ISO 10872:2012-10

Wasserbeschaffenheit - Bestimmung der toxischen Wirkung von Sediment- und Bodenproben auf Wachstum, Fertilität und Reproduktion von Caenorhabditis elegans (Nematoda) (ISO 10872:2010)

Englischer Titel
Water quality - Determination of the toxic effect of sediment and soil samples on growth, fertility and reproduction of Caenorhabditis elegans (Nematoda) (ISO 10872:2010)
Ausgabedatum
2012-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
25

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 84,90 EUR inkl. MwSt.

ab 79,35 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 84,90 EUR

  • 106,30 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 102,80 EUR

  • 128,50 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2012-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
25
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1908788

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung der Toxizität von Umweltproben auf Wachstum, Fertilität und Reproduktion von Caenorhabditis elegans fest. Das Verfahren kann sowohl für Süßwassersediment, Böden, Abfall, als auch für Porenwasser, Eluate und wässrige Extrakte verwendet werden, die aus kontaminierten Sedimenten, Böden und Abfall extrahiert wurden.
Juvenile Organismen der Art C. elegans werden einer Umweltprobe über einen Zeitraum von 96 h exponiert. In diesem Zeitraum vollenden die exponierten Testorganismen in den Kontrollansätzen einen kompletten Lebenszyklus. Ein toxischer Effekt tritt auf, wenn die Hemmung des Wachstums, der Fertilität oder der Reproduktion von C. elegans im Vergleich zur Kontrolle (wässrige Kontrolle, Kontrollsediment oder -boden) einen gewissen Schwellenwert überschreitet. Die Toxizität kann durch die Intensität des Effekts als prozentuale Hemmung quantifiziert werden.
Nematoden sind die individuen- und artenreichste Organismengruppe der Metazoen in Sedimenten und Böden und spielen eine wichtige Rolle in bentischen Nahrungsnetzen und Bodennahrungsnetzen. Nematoden sind endobenthische Organismen, die sich durch die Evolution verschiedener Ernährungstypen (Bakterien und Algenfresser, Omnivore, Räuber) in mehreren trophischen Ebenen wiederfinden. Der Testorganismus Caenorhabditis elegans (Maupas, N2 var. Bristol) ist eine bakterienfressende Nematodenart, die natürlicher Weise vor allem in terrestrischen Böden, aber auch in aquatischen Sedimenten polysaprober Süßwassersysteme vorkommt. C. elegans ist ein gut untersuchter und sehr einfach zu kultivierender Organismus. Der Aufbau der Prüfung ermöglicht die Untersuchung der Reaktion auf gelöste und partikelgebunde Substanzen. Er findet Anwendung auf die Untersuchung von Sedimenten, Böden, Abfall, Porenwasser, Eluaten und wässrigen Extrakten. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 147 "Water quality" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN (Deutschland) gehalten wird. Für Deutschland war der Arbeitskreis NA 119-01-03-05-01 AK "Biotests" im Arbeitsausschuss NA 119-01-03 AA "Wasseruntersuchung" im Normenausschuss Wasserwesen (NAW) an der Bearbeitung beteiligt. Die nationale Bearbeitung dieses Projektes wird aus Mitteln des Länderfinanzierungsprogramms "Wasser, Boden und Abfall" gefördert.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.060.70
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1908788
Ersatzvermerk

Dokument wurde ersetzt durch DIN EN ISO 10872:2021-12 .

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...