Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-12

DIN ISO 17512-2:2012-12

Bodenbeschaffenheit - Vermeidungsprüfung zur Bestimmung der Bodenbeschaffenheit und der Auswirkungen von Chemikalien auf das Verhalten - Teil 2: Prüfung mit Collembolen (Folsomia candida) (ISO 17512-2:2011)

Englischer Titel
Soil quality - Avoidance test for determining the quality of soils and effects of chemicals on behaviour - Part 2: Test with collembolans (Folsomia candida) (ISO 17512-2:2011)
Ausgabedatum
2012-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,40 EUR inkl. MwSt.

ab 63,36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,40 EUR

  • 94,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81,90 EUR

  • 102,60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-12
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1919239

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 17512 legt ein Screening-Schnellverfahren zur Bewertung der Lebensraumfunktion von Böden auf der Grundlage des Vermeidungsverhaltens von Springschwänzen fest. Die Prüfung ist ein Schnellverfahren, das die Bioverfügbarkeit von Verunreinigungen in natürlichen Böden und von in Böden zugesetzten Substanzen für Folsomia candida wiedergibt. Der gemessene Parameter der Prüfung ist das Vermeidungsverhalten der Springschwänze. In beiden Fällen ist es möglich, eine Dosis-Wirkungs-Beziehung herzustellen. Es besteht nicht die Absicht, mit dieser Prüfung den Collembolen-Reproduktionstest zu ersetzen. Die Nutzung des Vermeidungsverhaltens von im Boden lebenden wirbellosen Tieren (Boden-Invertebraten) als einen Indikator für ungünstige Bedingungen ermöglicht eine Erstbewertung von verunreinigten Böden innerhalb einer kurzen Zeitdauer mit einem hohen Empfindlichkeitsniveau. Die Vermeidungsprüfungen mit Regenwürmern wurden als schnelle, kostengünstige und ökologisch relevante Verfahren zur Ergänzung der herkömmlichen chemischen Analyse aufgestellt. Die Vermeidungsprüfung kann zur Unterstützung der in chronischen Versuchen erhaltenen Ergebnisse als ein Instrument für eine erste Vorauswahl bei der Bewertung der Lebensraumfunktion von Böden verwendet werden. Unter Beachtung der Tatsache, dass sich die Vermeidungsreaktion von Bodenwirbellosen zwischen den Arten aufgrund deren unterschiedlich ausgeprägter Empfindlichkeit gegenüber Verunreinigungen und der verschiedenen Wirkungspfade unterscheidet, wird empfohlen, eine zweite schnelle, kostengünstige und ökologisch relevante Vermeidungsprüfung zu normen. Springschwänze verfügen im Vergleich zu Regenwürmern über eine andere Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Verunreinigungen, wodurch die in den Vermeidungsprüfungen mit Regenwürmern erhaltenen Informationen ergänzt werden. Bisher war die Art Folsomia candida die am häufigsten verwendete Prüfspezies der Collembolen, weil Laborkulturen sehr einfach zu halten sind und die Art ein hohes Maß an Fortbewegungsfähigkeit besitzt. Folsomia candida gilt als hemidaphische Spezies, das heißt sie lebt hauptsächlich im Boden. Außerdem wird diese Art bereits in ISO 11267 eingesetzt. Für diese Norm ist das Gremium NA 119-01-02-04 UA "Biologische Verfahren" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1919239
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Es handelt sich um ein Dokument ohne Vorgänger.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...