Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-01

DIN ISO 17604:2011-01

Mikrobiologie von Lebensmitteln und Futtermitteln - Probenahme von Schlachttierkörpern zur mikrobiologischen Untersuchung (ISO 17604:2003+Amd. 1:2009)

Englischer Titel
Microbiology of food and animal feeding stuffs - Carcass sampling for microbiological analysis (ISO 17604:2003+Amd. 1:2009)
Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,80 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 75,80 EUR

  • 105,20 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 91,60 EUR

  • 114,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der zuständige Arbeitsausschuss des NAL hat beschlossen, die Internationale Norm ISO 17604 in das Deutsche Normenwerk zu übernehmen. Grund für die nationale Übernahme ist die Tatsache, dass in der Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 der Kommission über mikrobiologische Kriterien die Norm ISO 17604 als zu verwendende Referenzmethode für die Probenahme von Schlachttierkörpern zitiert wird. Beim zuständigen internationalen Gremium wurde als Änderung der Norm ein Anhang D zur Probenahme von Geflügel-Schlachttierkörpern beschlossen. Dieses Dokument enthält diese Änderung ebenfalls. Es ist allgemein vereinbart, dass die Bestimmung der Keimzahlen und der Verbreitung krankheitserregender Mikroorganismen auf Schlachttierkörpern für die Kontrolle und den Nachweis bei risikobasierten Sicherheitssystemen für die Produktsicherheit bei der Schlachtung notwendig ist (zum Beispiel wird das "Hazard Analysis and Critical Control Points"-Konzept [(HACCP) "Gefahrenanalyse kritischer Kontrollpunkte"] angewandt). Darüber hinaus sind viele Institutionen an internationalen Überwachungsprogrammen zur Verbreitung krankheitserregender Mikroorganismen beteiligt. Der Gestaltung solcher Kontroll- und Überwachungsprogramme dient offenkundig die Anwendung der genormten und international anerkannten Probenahmeverfahren. Diese Internationale Norm legt Probenahmeverfahren für den Nachweis und die Zählung von Mikroorganismen auf der Oberfläche von Schlachttierkörpern frisch geschlachteter Schlachttiere fest. Die mikrobiologische Probenahme kann durchgeführt werden als Teil  -der Prozesskontrolle in Schlachtanlagen für Rinder, Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen und Gehegewild; -der risikobasierten Sicherheitssysteme für die Produktsicherheit und -der Überwachungsprogramme bei der Verbreitung von krankheitserregenden Mikroorganismen. Diese Internationale Norm schließt die Anwendung von destruktiven und nicht-destruktiven Verfahren mit ein. Es berücksichtigt nicht die Anwendung von Probenahmeplänen. Der Charakter der Norm ist eine Grundnorm mit allgemeinen Festlegungen für die Probenahme von Schlachttierkörpern. Sie behandelt Aspekte des Gesundheitsschutzes und der Produktsicherheit. Für diese Norm ist das Gremium NA 057-01-06 AA "Mikrobiologische Lebensmitteluntersuchung einschließlich Schnellverfahren" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 17604:2015-12 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...