Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-09

DIN ISO 21940-12:2016-09

Mechanische Schwingungen - Auswuchten von Rotoren - Teil 12: Verfahren und Toleranzen für Rotoren mit nachgiebigem Verhalten (ISO 21940-12:2016)

Englischer Titel
Mechanical vibration - Rotor balancing - Part 12: Procedures and tolerances for rotors with flexible behaviour (ISO 21940-12:2016)
Ausgabedatum
2016-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 119,60 EUR inkl. MwSt.

ab 100,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 119,60 EUR

  • 149,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 129,80 EUR

  • 162,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2517666

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Einen Rotor auszuwuchten geschieht stets mit dem Ziel, dass er zufriedenstellend läuft, wenn er am Einsatzort aufgestellt ist. In diesem Zusammenhang bedeutet "zufriedenstellend laufen", dass die Restunwucht des Rotors nur solche Schwingungen hervorruft, deren Größe noch akzeptiert werden kann. Bei einem Rotor mit nachgiebigem Verhalten bedeutet das zusätzlich, dass bei allen Drehzahlen bis hinauf zur höchsten Betriebsdrehzahl nur solche Durchbiegungen des Rotors auftreten, deren Größe noch akzeptiert werden kann. Dieser Teil von ISO 21940 gibt bezüglich ihrer Merkmale und Auswuchtanforderungen typische Konfigurationen von Rotoren mit nachgiebigem Verhalten an, beschreibt Auswuchtverfahren, legt Verfahren zur Beurteilung des erreichten Unwuchtzustandes fest und enthält Anleitungen zu Kriterien für die Auswuchtgüte. Dieser Teil von ISO 21940 zeigt auch auf, wie Kriterien zur Anwendung beim Auswuchten in einer Auswuchtmaschine abgeleitet werden können, und zwar sowohl aus Grenzwerten für die Schwingungen, die für die zusammengebaute und aufgestellte Maschine festgelegt sind, als auch aus Grenzwerten für die Unwucht, die für den Rotor festgelegt sind. Wenn solche Grenzwerte nicht vorliegen, so zeigt dieser Teil von ISO 21940 auf, wie sie aus ISO 7919 und ISO 10816 abgeleitet werden können, wenn es um Schwingungswerte geht, beziehungsweise wie sie aus ISO 21940-11 abgeleitet werden können, wenn es um Werte der zulässigen Restunwucht geht. Es ist nicht der Zweck dieses Teils von ISO 21940, als Abnahmespezifikation für einen Rotor zu dienen; vielmehr enthält er darüber Angaben, wie grobe Fehler und unnötig strenge Anforderungen vermieden werden. Strukturresonanzen und ihre Behandlung fallen nicht in den Anwendungsbereich dieses Teils von ISO 21940. Die zugrunde liegende Internationale Norm ISO 21940-12:2016 "Mechanical vibration - Rotor balancing - Part 12: Procedures and tolerances for rotors with flexible behaviour" ist vom Technischen Komitee ISO/TC 108 "Mechanical vibration, shock and condition monitoring", Unterkomitee SC 2 "Measurement and evaluation of mechanical vibration and shock as applied to machines, vehicles and structures", dessen Sekretariat von DIN geführt wird, erarbeitet worden. Die deutsche Mitarbeit erfolgte durch den Ausschuss NA 001-03-06-01 UA (NALS/VDI C 6.1) "Auswuchten und Auswuchtmaschinen" des Normenausschusses Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS) in DIN und VDI.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2517666
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN ISO 11342 Berichtigung 1:2001-10 , DIN ISO 11342:1999-05 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 11342:1999-05 und der Berichtigung 1:2001-10 wurden folgende Änderungen vorge-nommen: a) Berichtigung eingearbeitet und Norm redaktionell überarbeitet; b) Festlegung von Begriffen gestrichen, siehe dazu DIN ISO 1925; c) ehemaliger Anhang F gestrichen, da er eine Dopplung von Teilen des Abschnitts D.1 ist.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...