Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-08

DIN ISO 24619:2018-08

Management von Sprachressourcen - Identifikation und nachhaltiger Zugang (PISA) (ISO 24619:2011)

Englischer Titel
Language resource management - Persistent identification and sustainable access (PISA) (ISO 24619:2011)
Ausgabedatum
2018-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 108,80 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 108,80 EUR

  • 136,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118,30 EUR

  • 147,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-08
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

ISO 24619 legt Anforderungen an ein System von dauerhaften Kennzeichnungen fest, die zum Zitieren von Sprachressourcen sowohl in Dokumenten als auch in anderen Sprachressourcen verwendet werden können. Diese Internationale Norm spezifiziert Anforderungen an Verfahren für persistente Identifikatoren (PID) und für die Verwendung von PIDs als Referenzen auf und Zitationen von Sprachressourcen, sowohl in Veröffentlichungen als auch in den Sprachressourcen selbst. Beispiele für Sprachressourcen sind hier digitale Wörterbücher, sprachspezifische terminologische Ressourcen, Lexika für die maschinelle Übersetzung, annotierte multimediale und multimodale Korpora, Textkorpora, die zum Beispiel mit morphosyntaktischen Annotationen versehen sind, und so weiter. Solche Ressourcen werden unter anderem von Computerlinguisten und angewandten Linguisten sowie von weiteren Experten aus der Wissensverwaltung erstellt. Diese Internationale Norm beschäftigt sich auch mit Fragen der Persistenz und der Granularität der Referenzen auf solche Ressourcen, zunächst dadurch, dass persistente Referenzen durch ein PID-Verfahren umgesetzt werden; zusätzlich dadurch, dass Anforderungen an die hierfür verwendeten PID-Verfahren formuliert werden. PID-Verfahren ermöglichen es auch, allgemeine Metadaten mit diesen Identifikatoren zu verbinden, die Informationen zur Zitation beinhalten. Diese Internationale Norm gibt dabei die Mindestanforderungen für eine effiziente Verwendung von PIDs im Bereich der Sprachressourcen an und verweist auf verschiedene relevante Normen und gebräuchliche Verfahren.

Inhaltsverzeichnis
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...