Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-12

DIN ISO 26162:2016-12

Systeme zur Verwaltung von Terminologie, Wissen und Content - Gestaltung, Einrichtung und Pflege von Terminologieverwaltungssystemen (ISO 26162:2012)

Englischer Titel
Systems to manage terminology, knowledge and content - Design, implementation and maintenance of terminology management systems (ISO 26162:2012)
Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 175.40 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 175.40 EUR

  • 219.30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 190.70 EUR

  • 238.30 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-12
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt Kriterien für die Gestaltung, Einrichtung und Pflege von Terminologieverwaltungssystemen (TVS) fest. Diese Internationale Norm nennt die Gründe für den Einsatz eines TVS und informiert über Benutzergruppen und deren Bedürfnisse, notwendige Schritte bei der Gestaltung und Einrichtung eines TVS sowie Organisation und Verwaltung eines terminologischen Datenbestandes. Sie enthält allgemeine Grundsätze zur Auswahl und Nutzung von Datenkategorien zur Terminologieverwaltung in verschiedenen Nutzungsumgebungen. Diese Internationale Norm richtet sich an Terminologen, Softwarentwickler und andere Benutzergruppen, die an der Entwicklung und Beschaffung eines TVS beteiligt sind. Zur Sammlung, Verwaltung und Speicherung von terminologischen Daten steht eine große Auswahl an Terminologieverwaltungssystemen (TVS) zur Verfügung. Diese verwenden verschiedene Arten von Datenbankmanagementsystemen - von Computeranwendungen für einzelne Nutzer bis hin zu Client-Server-Systemen beziehungsweise webbasierter Software für große Unternehmen und Behörden. Terminologische Datensammlungen basieren auf verschiedenen Datenmodellen und bestehen aus unterschiedlichen Zusammenstellungen von Datenkategorien (Datenkategorieauswahl). Um die Interoperabilität der Systeme zu gewährleisten und Mehraufwand zu vermeiden, ist es wichtig, Normen und Richtlinien auszuarbeiten, die die Entwicklung und Verwendung von terminologischen Datensammlungen sowie die gemeinsame Nutzung und den Austausch von Daten regeln. Um den Austausch terminologischer Daten zu erleichtern und einen integrierten Ansatz zur Analyse bestehender terminologischer Datensammlungen sowie zur Entwicklung neuer Systeme zu schaffen, veröffentlichte ISO/TC 37 bisher die folgenden Normen: ISO 704, ISO 12620, ISO 16642. Eine gewisse Kenntnis der genannten Dokumente ist für die Lektüre dieser Internationalen Norm von Vorteil. Für den deutschsprachigen Anwender werden zusätzlich DIN 2330 und DIN 2342 empfohlen. Die vorliegende Internationale Norm enthält Leitlinien für die Auswahl relevanter Datenkategorien, die Entwicklung und Einführung eines Datenmodells sowie einer TVS-Benutzeroberfläche und berücksichtigt dabei die geplanten Benutzergruppen. Die in diesem Dokument beschriebenen Richtlinien sind für die erfolgreiche Entwicklung eines TVS unverzichtbar und helfen, kostenintensive Fehler zu vermeiden sowie das geeignete TVS für einen konkreten Verwendungszweck auszuwählen.

Inhaltsverzeichnis
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...