Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-03

DIN ISO 29262:2013-03

Fertigungsmittel für Mikrosysteme - Schnittstelle zwischen Endeffektor und Handhabungsgerät (ISO 29262:2011)

Englischer Titel
Production equipment for microsystems - Interface between end effector and handling system (ISO 29262:2011)
Ausgabedatum
2013-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,80 EUR inkl. MwSt.

ab 70,84 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,80 EUR

  • 105,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 91,60 EUR

  • 114,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-03
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1933975

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die übernommene Internationale Norm ISO 29262:2011 wurde vom ISO/TC 39 "Machine tools" (Sekretariat: SNV, Schweiz) unter maßgeblicher Beteiligung deutscher Experten ausgearbeitet. Im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist hierfür der Arbeitsausschuss NA 027-03-03 AA "Fertigungsmittel für Mikrosysteme" im Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO) zuständig, welcher auch die Arbeit von ISO/TC 39/WG 16 "Production equipment for microsystems" (Sekretariat: DIN, Deutschland) spiegelt. DIN ISO 29262 legt die Anforderungen an eine Schnittstelle zwischen Endeffektor und Handhabungseinrichtung oder zwischen Funktionsmodulen in Fertigungsmitteln für Mikrosysteme fest. In Fertigungsanlagen für die Feinwerk- und Mikrosystemtechnik müssen aufgrund kleiner Stückzahlen häufig Endeffektoren (Werkzeuge und Greifer) ausgewechselt werden. Schnittstellen für makroskopische Handhabungsgeräte, wie sie zum Beispiel nach ISO 9409-1 beziehungsweise -2 genormt sind, kommen aufgrund der kleinen Abmessungen von Bauteilen und damit auch Endeffektoren in der Mikro- und Feinwerktechnik nicht in Frage. Diese Internationale Norm definiert neben der mechanischen Schnittstelle auch die Lage und Spezifikation von Durchführungen für fluidische und elektrische Koppelelemente. Ein weiteres Merkmal, das die vorliegende Schnittstellennorm von anderen Schnittstellennormen unterscheidet, ist eine zentrale Durchführung, die die Beobachtung des Fertigungs- beziehungsweise Montageprozesses erlaubt.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1933975
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 32565:2007-10 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 32565:2007-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Spezifizierung der Kopfplatte wurde hinzugefügt; b) eine Kerbe zur Vororientierung der Kopf und Adapterplatte wurde in 5.2 ergänzt; c) die Untergliederung der Schnittstellenfestlegung wurde von 4 auf 3 Ebenen verringert; d) in 5.4 sind Festlegungen zu Bus-Schnittstellen hinzugekommen; e) Anhang A mit einem Prüfverfahren für die mechanische Schnittstelle des Adapters wurde hinzugefügt; f) ISO 29262:2011 wurde in dieses Dokument übernommen.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...