Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN ISO 9022-22:2012-10

Optik und Photonik - Umweltprüfverfahren - Teil 22: Kälte, Wärme oder Temperaturänderung in Kombination mit Dauerschocken oder rauschförmigen Schwingungen (ISO 9022-22:2012)

Englischer Titel
Optics and photonics - Environmental test methods - Part 22: Combined cold, dry heat or temperature change with bump or random vibration (ISO 9022-22:2012)
Ausgabedatum
2012-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
13

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 57,70 EUR inkl. MwSt.

ab 53,93 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 57,70 EUR

  • 72,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 69,70 EUR

  • 87,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2012-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
13
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1909070

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Optische Geräte werden im Gebrauch einer Reihe unterschiedlicher Umwelteinflüsse ausgesetzt, denen sie ohne wesentliche Funktionsminderung standhalten und unter denen sie weiterhin den für sie festgelegten Spezifikationen entsprechen müssen. Art und Schwere dieser Parameter hängen von den Einsatzbedingungen ab. Die Auswirkung der Umweltbedingungen auf die Leistungsfähigkeit optischer Geräte in den Tropen und Subtropen unterscheiden sich wesentlich von denen bei einer Benutzung in der Arktis. Spezielle Parameter verursachen eine Vielzahl von unterschiedlichen und sich überlappenden Auswirkungen auf die Funktionsfähigkeit der Geräte. Der Hersteller versucht sicherzustellen, und der Anwender erwartet dies auch, dass die Geräte den während ihrer Gebrauchsdauer in ihrer Umgebung wahrscheinlich auftretenden Witterungseinflüssen standhalten. Dies kann ermittelt werden, indem das Gerät einer Reihe simulierter Umweltparameter unter kontrollierten Laborbedingungen ausgesetzt wird. Die Normen der Reihe DIN ISO 9022 enthalten genaue Angaben über Laboruntersuchungen, die zuverlässig eine Vielzahl von unterschiedlichen Umweltbedingungen simulieren und somit die Bewertung und den Vergleich des Verhaltens von optischen Geräten unter den jeweiligen Bedingungen erlauben. Die Prüfungen basieren weitgehend auf IEC-Normen und sind, wo erforderlich, an die speziellen Merkmale optischer Geräte angepasst. Teil 22 von DIN ISO 9022 legt Verfahren für die Prüfung der Beständigkeit von optischen Geräten sowie von Geräten mit optischen Bauteilen und solchen aus anderen Disziplinen (zum Beispiel Mechanik, Chemie oder Elektronik-Bauteile) gegen die Einwirkung von Dauerschocken oder rauschförmigen Schwingungen bei Kälte, trockener Wärme oder Temperaturschwankungen fest. Bisher waren diese Verfahren in den Teilen 10, 13, 15, 16 und 19 von DIN ISO 9022 enthalten. Es wurde nun eine starke Straffung vorgenommen unter Streichung überholter beziehungsweise nicht mehr benötigter Verfahren; die weiterhin erforderlichen Verfahren wurden in den nunmehr vorliegenden Teil 22 von DIN ISO 9022 zusammengefasst. Für diese Norm ist das Gremium NA 027-01-02 AA "Grundnormen für die Optik" im Normenausschuss Feinmechanik und Optik im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
37.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1909070
Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 9022-10:2000-09, DIN ISO 9022-13:2001-05, DIN ISO 9022-15:2001-05, DIN ISO 9022-16:2001-05 und DIN ISO 9022-19:2001-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Zusammenfassung und Straffung der bisherigen Teile 10, 13, 15, 16 und 19 von ISO 9022 in einen einzigen Teil 22 der Normenreihe ISO 9022, unter Streichung derjenigen Kombinationsprüfungen, die sich in der Praxis nicht durchgesetzt haben und somit nicht länger benötigt werden; b) redaktionelle Fortschreibungen; c) Übernahme der neu gefassten Internationalen Norm (ISO 9022-22:2012).

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...