Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-04

DIN VDE 0680-1:2013-04;VDE 0680-1:2013-04

VDE 0680-1:2013-04

Persönliche Schutzausrüstungen, Schutzvorrichtungen und Geräte zum Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen bis 1 000 V - Teil 1: Isolierende Schutzvorrichtungen

Englischer Titel
Personnel protective equipment, protective devices and apparatus for work on electrically energized systems up to 1 000 V - Part 1: Protective insulating devices
Ausgabedatum
2013-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 38,18 EUR inkl. MwSt.

ab 35,68 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 38,18 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm gilt für isolierende Schutzvorrichtungen, die zum Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen von Anlagen bis 1 000 V Wechselspannung (Effektivwert) beziehungsweise 1 500 V Gleichspannung oder in deren Nähe bestimmt sind. Diese Norm gilt nicht für fest eingebaute isolierende Schutzvorrichtungen, die Bestandteil einer elektrischen Anlage sind. Diese Norm findet Anwendung für alle Formstücke, die nicht durch den Anwendungsbereich der DIN EN 61229 (VDE 0682-551), "Starre Schutzabdeckungen zum Arbeiten unter Spannung in Wechselspannungsanlagen", oder DIN EN 61479 (VDE 0682-513), "Flexible Leiterseilabdeckungen aus isoliertem Material", abgedeckt werden. Diese international nicht genormten isolierenden Vorrichtungen sind selbstklebende Kunststoffbänder, Umhüllungen, Faltabdeckungen, Formstücke und Klammern. Gegenüber DIN 57680-1 (VDE 0680-1):1983-01 und dem ermächtigten Norm-Entwurf E DIN VDE 0680-1 (VDE 0680-1):1990-05 wurde die Norm komplett überarbeitet und Persönliche Schutzausrüstungen gestrichen, da hierfür internationale Normen erarbeitet wurden. Für die Auswahl und die Anwendung der isolierenden Schutzvorrichtungen bei Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen oder in deren Nähe gilt DIN EN 50110-1 (VDE 0105-1). Zuständig ist das UK 214.3 "Ausrüstungen und Geräte zum Arbeiten unter Spannung; Körperschutzmittel und schmiegbare Schutzvorrichtungen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 57680-1:1983-01;DIN VDE 0680-1:1983-01;VDE 0680-1:1983-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 57680-1 (VDE 0680-1):1983-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Isolierende persönliche Schutzausrüstungen und isolierende Schutzvorrichtungen, die durch eine internationale Norm ersetzt wurden, sind in dieser Norm gestrichen worden; dies sind im Einzelnen: - Isolierender Schutzanzug (DIN EN 50286 (VDE 0682-301)); - Isolierende Handschuhe (DIN EN 60903 (VDE 0682-311)); - Isolierende Fußbekleidung (DIN EN 50321 (VDE 0682-331)); - Gesichtsschutzschirm (DIN EN 166); - Schutzbrille (DIN EN 166); - Isolierende Arbeitsschutzhelme (DIN EN 50365 (VDE 0682-321)); - Matten zur Standortisolierung (DIN EN 61111 (VDE 0682-512)); - Abdecktücher (DIN EN 61112 (VDE 0682-511)); b) das Isolatorkennzeichen wurde durch das Bildzeichen IEC 60417-5216(DB:2002-10) - Geeignet zum Arbeiten unter Spannung; Doppeldreieck (siehe Bild 1) mit der Spannungsangabe 1000 Volt und Angabe der VDE-Klassifizierung ersetzt; c) der Abschnitt "Gebrauchsanleitung" wurde neu aufgenommen; d) für einige isolierende Schutzvorrichtungen wurden Stichprobenprüfungen eingeführt; e) der Inhalt wurde dem Stand der Technik angepasst.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...