Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2004-03-01

OEVE/OENORM EN 61000-2-12:2004-03-01

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 2-12: Umgebungsbedingungen - Verträglichkeitspegel für niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen und Signalübertragung in öffentlichen Mittelspannungsnetzen (IEC 61000-2-12:2003)

Englischer Titel
Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 2-12: Environment - Compatibility levels for low-frequency conducted disturbances and signalling in public medium-voltage power supply systems (IEC 61000-2-12:2003)
Ausgabedatum
2004-03-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 67,20 EUR inkl. MwSt.

ab 62,80 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 67,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 84,00 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2004-03-01
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Dieser Teil der Norm beschäftigt sich mit leitungsgeführten Störgrößen im Frequenzbereich von 0 Hz bis 9 kHz mit einer Erweiterung auf 148,5 kHz speziell für Netz-Signalübertragungssysteme. Er gibt Verträglichkeitspegel für Mittelspannungs-Wechselstromversorgungsnetze mit einer Nennspannung zwischen 1 kV und 35 kV und einer Nennfrequenz von 50 Hz oder 60 Hz. Verträglichkeitspegel werden für die Arten von elektromagnetischen Störgrößen festgelegt, die in öffentlichen Mittelspannungs-Energieversorgungsnetzen erwartet werden können, als Richtlinie für die Festlegung von Grenzwerten für die Störaussendung in öffentliche Niederspannungs-Energieversorgungsnetze; die von Produktkomitees und anderen festzulegenden Grenzwerte für die Störfestigkeit für Geräte (Betriebsmittel, Einrichtungen), die den in öffentlichen Niederspannungs-Energieversorgungsnetzen vorhandenen leitungsgeführten Störgrößen ausgesetzt sind. Die behandelten Störphänomene sind Spannungsschwankungen und Flicker; Oberschwingungen bis zur und einschließlich der 50. Oberschwingungsordnung, Zwischenharmonische bis zur 50. Oberschwingungsordnung; Spannungsverzerrungen bei höheren Frequenzen (oberhalb der 50. Oberschwingungsordnung); Spannungseinbrüche und Kurzzeitunterbrechungen der Versorgungsspannung; Spannungsunsymmetrie; transiente Überspannungen; Schwankungen der Netzfrequenz; Gleichanteile; Netz-Signalübertraung.
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...