Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-11

VG 96903-80:2018-11

Schutz gegen Nuklear-Elektromagnetischen Impuls (NEMP) und Blitzschlag - Prüfverfahren, Prüfeinrichtungen und Grenzwerte - Teil 80: Prüfung von Antennenanschlüssen gegen NEMP- und Blitz-Störgrößen (Verfahren LF 80); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Nuclear electromagnetic pulse (NEMP) and lightning protection - Test methods, test equipment and limiting values - Part 80: Testing of antenna terminals against NEMP and lightning interference (Test method LF 80); Text in German and English
Ausgabedatum
2018-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 75,40 EUR inkl. MwSt.

ab 63,36 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 75,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 81,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Für dieses Dokument ist das Gremium NA 140-00-19 AA (Nuklear-Elektromagnetischer Puls (NEMP) und Blitz) der DIN-Normenstelle Elektrotechnik (NE) zuständig. Zielrichtung dieser Norm ist der Nachweis des hinsichtlich von Antennenanschlüssen definierten Schutzzieles für Sende- und/oder Empfangsanlagen einschließlich der zugehörigen Anpassgeräte und Schutzschaltungen gegen Exo-NEMP- und Blitz-Störgrößen, die über angeschlossene Antennen eingekoppelt werden. Als Schutzziel unter dem Aspekt NEMP ist insbesondere der Geräteschutz, das heißt die Zerstörfestigkeit von Sende- und/oder Empfangsanlagen bei NEMP-Einkopplungen über die Antennenanschlüsse zu betrachten. Über den Geräteschutz hinaus ist unter dem Aspekt Blitzschutz gegebenenfalls auch der Personenschutz innerhalb stationärer Sende- und/oder Empfangsanlagen zu bewerten. Mit einer Prüfung nach dieser Norm ist jedoch nicht der NEMP- beziehungsweise Blitzschutz inklusive Personenschutz der gesamten Sende- und/oder Empfangsanlage im System sichergestellt. Zu berücksichtigen ist, dass das übergeordnete Schutzziel unter Umständen auch bei Zerstörung bestimmter Komponenten erreicht werden kann. Insbesondere gilt dies bei Blitzstörgrößen, wo zum Beispiel bei Direkteinschlägen in Antennen unter Aufrechterhaltung des Schutzzieles (Personenschutz, Schutz der Sende-/Empfangsanlage) sowohl die Antennen als auch die Schutzschaltungen zerstört werden können. Durch die blitzschutztechnischen Prüfungen nach der Norm wird auch die energetische Belastung durch den NEMP adäquat berücksichtigt. Andererseits gilt durch die Prüfung mit dem steilen Anstieg des NEMP-Effektes der schnelle Blitzeffekt nach dem Verfahren VG 96903-72 LF 72 als berücksichtigt. Die NEMP- beziehungsweise Blitz-Störgrößen werden bei diesem Verfahren direkt in die Antennenanschlüsse der Sende- und/oder Empfangsanlage mit den zugehörigen Antennenanpassgeräten und Schutzschaltungen eingespeist.

Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber VG 96903-80:2011-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderungen in 5.3 hinsichtlich Blitzstörgrößen geändert; b) Abschnitt 9 (Messunsicherheitsbetrachtung) aufgenommen; c) Abschnitt 10 (Dokumentation) aufgenommen; d) Normative Verweisungen aktualisiert; e) Norm redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...