Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Online-Seminar S-403

Anforderungen an Software als Medizinprodukt

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 654,50 EUR inkl. MwSt.

ab 550,00 EUR exkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt

Alle Termine in 2020 werden als Online-Seminar angeboten. Nach der Buchung erhalten Sie 35 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Die Anmeldefrist endet 24 h vor dem Termin.

Buchungsoptionen

online
  • 800,40 EUR

  • 654,50 EUR

  • 821,10 EUR

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Software hat in der Medizintechnik eine wichtige Funktion und wird häufig im Zusammenhang mit weiteren Medizinprodukten eingesetzt. Die Qualifizierung der Software als Medizinprodukt ist in der Praxis aber oft nicht abschließend geklärt. In diesem Seminar wird erläutert, ab wann die Software ein Medizinprodukt ist und welche nationalen und internationalen gesetzlichen und normativen Anforderungen an den Produkt-Lebenszyklus von Software gestellt werden. Insbesondere werden die Anforderungen an mobile medizinische Applikationen (»Apps«) und Health-Software vorgestellt. Hierzu werden Software-Entwicklungsmodelle, Methoden und Techniken zur Verifizierung und Validierung und das Risikomanagement mit der Sicherheitsklassifizierung erläutert.

Veranstaltungsziel

Das DIN-Seminar gibt Ihnen eine Übersicht über die gesetzlichen und normativen Anforderungen an eine Software als Medizinprodukt /Komponente eines Medizinprodukts.

  • Sie erhalten eine systematische Einführung in die Normen DIN EN 62304:2016 (Software-Lebenszyklusprozesse) und IEC 82304-01 (Health-Software).
  • Sie lernen, über Methoden und Verfahren zur Verifizierung und Validierung, eine Software als Medizinprodukt eindeutig zu identifizieren.
  • Sie werden mit den Schnittstellen zu den Begleitprozessen sowie mit den Anforderungen der FDA (Food and Drug Administration USA) vertraut gemacht.
  • Sie bekommen eine Übersicht über den Stand der zweiten Ausgabe der IEC 62304.

Zielgruppe

    Führungskräfte und Mitarbeiter, speziell aus den Bereichen:

    • Softwareentwicklung
    • Qualitätsmanagement
    • Regulatory Affairs
    • Audits

Programm

09:00 Ab wann ist Software ein Medizinprodukt?

  • Begriffe und ihre Definitionen
  • Gesetzliche Anforderungen an Software in der Medizintechnik: Verordnung (EU) 2017/745 über Medizinprodukte und Verordnung (EU) 2017/746 über In-vitro-Diagnostika
  • weitere Normen, Leitlinien und Empfehlungen

10:30 Kaffee & Tee / Networking

10:45 IEC 82304-01 - Health Software

  • Begriffe und ihre Definitionen
  • Anwendungsbereich der Norm
  • normative Anforderungen an Health Software
  • Schnittstellen zu anderen Normen, wie DIN 62304 oder DIN EN ISO 14971
  • Validierung von Health Software
  • Begleitdokumente und Gebrauchsanweisung für Health Software
  • Die Aufrechterhaltung des validen Zustands: Wartung von Health Software und Post Market Communication

12.30 Mittagspause Einladung zum gemeinsamen Essen>

13:30 Anforderungen der Norm DIN EN 62304:2016

  • Anwendungsbereiche und Sicherheitsklassifizierungen
  • Anforderungen an die Entwicklung von Software als Medizinprodukt und Software als Bestandteil eines Medizinproduktes
  • Retrospektive Bewertung von Software, die sich bereits auf dem Markt befindet (SOUP und Legacy Software)
  • Schnittstelle zur Gebrauchstauglichkeit
  • Risikomanagement für Software als Medizinprodukt
  • Service, Konfigurations- und Änderungsmanagement
  • Schnittstellen zum Qualitätsmanagement
  • Verifizierung und Validierung
  • Praxisbeispiele

15.30 Kaffee & Tee / Networking

15.45 Anforderungen der Food and Drug Administration (FDA)

  • Anforderungen der FDA an Software als Medizinprodukt
  • Einführung in die Guidlines der FDA
  • Zulassungsverfahren
  • Cyber Security
  • Ausblick

17:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlage, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke

Referenten
  • Randolph Stender

    Randolph Stender ist seit mehr als 18 Jahren bei dem internationalen Beratungsunternehmen PROSYSTEM GmbH – an international NSF Company als General Manager tätig. Seine betreuten Kunden sind in der Regel mittelständische und große nationale und internationale Medizinproduktehersteller. Als Mitarbeiter beim NAMed und der ISO TC210 ist er seit mehr als 15 Jahren in der Normungsarbeit aktiv. Des Weiteren schult er unter anderem als Referent der PROSYSTEM Academy und DIN-Akademie regelmäßig Medizinproduktehersteller, Pharmaunternehmen, Behörden und benannte Stellen zu einer Vielzahl von Themen in der Medizintechnik.

Hinweise

Die Teilnehmer dieses DIN-Seminars erhalten auf die benannten, dort behandelten DIN-Normen einen einmaligen Sonderrabatt von 50 %.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...