Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Online-Seminar S-289

Geometrisches Dimensionieren und Tolerieren mit ISO-GPS-Normen - Teil 3: Ortstoleranzen und Maximum-Material-Bedingungen (MMR)

Online-Seminar
2-5 Tage
termingebunden

654,50 EUR inkl. MwSt.

550,00 EUR exkl. MwSt.

Teilnehmende Personen

DIN-Mitglieder erhalten 15 % Rabatt

Die Anmeldefrist endet zwei Werktage vor dem Termin.

Das ist enthalten 

  • Arbeitsunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung

Für Ihr Team

Sie möchten Ihr Team mit dieser Weiterbildung fit machen, sprechen Sie uns direkt an.
Weitere Details

Inhalt

Im Teil 3 »Ortstoleranzen und Maximum-Material-Bedingungen (MMR)« wird das Anwenden der Ortstoleranzen und der Maximum-Material-Bedingungen vermittelt. Alle integrale Fläche müssen im funktionalen Bezugssystem mit Flächenprofiltoleranzen spezifiziert werden. Bei Größenmaßen bezieht sich der Ort auf die abgeleiteten Geometrieelemente, die mit Positionstoleranzen spezifiziert werden. Erst nach dem geometrischen Tolerieren aller integralen Flächen, können die Maximum-Material-Bedingungen angewendet werden. Davon ausgeschlossen sind Orts- und Richtungstoleranzen von Gewinden und Ortstoleranzen in Verbindung mit kinematischen Ketten, da in diesen Fällen eine funktional nicht zulässige Toleranzaufweitung möglich ist.

Das lernen Sie in der Weiterbildung

Sie vertiefen in diesem DIN-Seminar Ihr Wissen um:

  • Anwenden der Flächenprofiltoleranzen zum Spezifizieren von integralen Flächen
  • Anwenden der Positionstoleranzen zum Spezifizieren von Größenmaßelementen
  • Berechnen der wirksamen Zustände und der wirksamen Größenmaße für die Maximum-Material-Bedingungen (MMR)
  • Berechnen der Lehrengeometrie zum Anwenden der Maximum-Material-Bedingungen (MMR)

Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

ndeLeiter und verantwortliche Mitarbeitende aus produzierenden Unternehmen, speziell aus den Bereichen:

  • Vorentwicklung, Entwicklung und Konstruktion
  • Fertigungsplanung, Fertigung und Prüfung
  • Programmierernde von rechnerunterstützten Messgeräten wie z. B. Koordinatenmessgeräten, Formmessgeräte, Messroboter.

Ablauf und Terminauswahl

  • 09:00
    Begrüßung durch den Referenten
  • 09:30
    Zusammenfassen der Inhalte von ISO-GPS-Schulung Teil 1 und Teil 2
    • Bezüge
    • Hüllbedingungen
    • geometrisches Dimensionieren und Tolerieren von Größenmaßelementen und integralen Flächen
  • 10:45
    Pause
  • 11:00
    Vertiefen der Anwendung von Ortstoleranzen
    • Systematische Vorgehensweise zum vollständigen geometrischen Dimensionieren und Tolerieren von nominalen CAD Modellen
    • Strukturiertes Anwenden der verschiedenen Arten von Ortstoleranzen
  • 12:45
    Pause
  • 14:00
    Anwenden der Maximum-Material-Bedingungen (MMR) zum Fügen von Teilen und Baugruppen
    • Berechnen der wirksamen Zustände und wirksamen Größenmaße unter Beachten der geometrischen Toleranzen
    • Berechnen der wirksamen Zustände und wirksamen Größenmaße unter Beachten der geometrischen Toleranzen
  • 15:30
    Pause
  • 15:45
    Berechnen der Lehrennennmaße und deren Toleranzen
    • Berechnen der Lehrengeometrien aus den wirksamen Zuständen
    • Anwenden der Vorgehensweise an ausgewählten Beispielen
  • 17:15
    Zusammenfassung der Seminarinhalte
  • 17:30
    Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Termine

online

654,50 EUR inkl. MwSt.

550,00 EUR exkl. MwSt.

Teilnehmende Personen
Referent*innen
Prof. Dr. Michael Dietzsch

Prof. Dr. Michael Dietzsch

Industrieberatung Dietzsch

Hinweise

Folgende Kenntnisse werden vorausgesetzt: Tolerierungsgrundsätze, Hüllbedingungen, Modellieren von Funktionen, Bezüge, Größenmaßelemente, geometrisches Dimensionieren und Tolerieren.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...