Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation [ZURÜCKGEZOGEN] redaktionelle Beiträge 2008-10 Artikel ist nicht bestellbar

Blindenschrift auf Arzneimittelverpackungen - Sechs Punkte, die es in sich haben

NAVp - CEN/TC 261/SC 5/WG 12 "Markierung"

Autoren
 B. Braune,  D. Mößner
Herausgeber
DIN
Autoren
 B. Braune,  D. Mößner
Herausgeber
DIN

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Sechs Punkte bewegen die Pharma- und Verpackungswelt. Es sind die sechs Punkte, auf denen die Braille-Schrift aufbaut. Seit dem 1. September 2006 müssen - mit einigen Ausnahmen - alle Pharmaverpackungen in Deutschland mit der Blindenschrift versehen werden. Konkret: der Name und die Stärke des Medikamentes müssen auf der Umverpackung in Braille-Punkten aufgebracht werden. Dies soll die Sicherheit blinder und sehbehinderter Anwender erhöhen. Der NAVp betreut hierzu die zugehörigen Projekte auf nationaler und europäischer Ebene.

Produktinformationen
Ausgabedatum: 10.2008

1. Auflage, 4 Seiten, A4

BESTELL-NR. 17059

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...