Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation DAfStb-Heft 584 2011-09

Verbundforschungsvorhaben "Nachhaltig Bauen mit Beton"

Potenziale des Sekundärstoffeinsatzes im Betonbau - Teilprojekt B - Effiziente Sicherstellung der Umweltverträglichkeit von Beton - Teilprojekt E

Autoren
 W. Brameshuber,  J. Hannawald,  B. Hauer,  T. Herbst,  B. Meng,  H. Nebel,  R. Pierkes,  K. Rübner,  S. Schäfer,  M. Seidel,  A. Vollpracht
Herausgeber
DAfStb
Hinweis zum Digital Rights Management (DRM)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 87.70 EUR inkl. MwSt.

ab 73.70 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

E-Book 1
  • 87.70 EUR

Buch
  • 87.70 EUR

Kombi aus E-Book und Buch 2
  • 105.20 EUR

1

E-Book – mehr zu DRM

2

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Teilprojekt B: In der vorliegenden Studie wird der Beitrag des Sekundärstoffeinsatzes in der Zement- und Betonherstellung zur nachhaltigen Entwicklung beispielhaft herausgearbeitet. Das mehrstufige Bewertungsverfahren wird für den Einsatz eines neuen Sekundärstoffs in der Zementklinkerherstellung am Beispiel des Betonbrechsandes erprobt.

Die Untersuchungen an drei realen Zementwerken unter Berücksichtigung von dort regional verfügbaren Betonbrechsanden zeigen, dass Betonbrechsand in der Regel den technischen Grundanforderungen für einen Einsatz genügt. In einem Werksversuch konnte beispielhaft unter Einsatz von Betonbrechsand ein Klinker hoher Qualität hergestellt werden. Auf der Basis von rechnergestützten Modellen wurden der Einsatz von Betonbrechsanden in den Zementwerken simuliert und u. a. die Auswirkungen auf die Energiebilanz und die Kohlendioxid-emissionen ermittelt.

Die Ergebnisse und die darauf aufbauenden Ökobilanzen zeigen, dass unter bestimmten Voraussetzungen der Einsatz von Betonbrechsand für die Zementklinkerherstellung ökologisch vorteilhaft sein kann. Als Beispiele für die Verwertung von Sekundärstoffen als Gesteinskörnungen wurden Müllverbrennungsaschen und Kesselsande in die Untersuchungen einbezogen. Müllverbrennungsaschen erfüllen zunächst nicht die Anforderungen für die Verwendung als sekundäre Gesteinskörnungen im Betonbau, jedoch lässt eine weitere Aufbereitung ihren Einsatz technisch möglich erscheinen.

Die im Projekt betrachteten Aufbereitungsverfahren reichen noch nicht aus, um die Dauerhaftigkeit der mit den Müllverbrennungsaschen hergestellten Betone zu gewährleisten. Für die Baustoffe Zement, Beton und Betonstahl werden auf einheitlichen Regeln beruhende ökobilanzielle Baustoffprofile bereitgestellt. Diese bilden letztlich eine Basis für weitergehende Lebenszyklusbetrachtungen von Bauwerken aus Beton.

Teilprojekt E: Die Freisetzung umweltrelevanter Stoffe aus zementgebundenen Baustoffe ist in der Vergangenheit umfangreich untersucht worden. Die Auslaugversuche wurden jedoch im Labor durchgeführt. Auf Basis von numerischen Modellrechnungen des Schadstofftransports im Grundwasser wurde ein Bewertungskonzept entwickelt, das für den Laborversuch zulässige Freisetzungen definiert. Es war jedoch nicht geklärt, ob diese vereinfachten Simulationen die Gegebenheiten einer realen Baumaßnahme abbilden.

In diesem Forschungsprojekt sollte daher die Übereinstimmung zwischen Laborergebnissen und Modellierungen und realen Grundwasserkonzentrationen überprüft werden. Es wurden Schlitzwände errichtet, die in den Grundwasserleiter einbinden und umweltrelevante Parameter bestimmt.

Grundsätzlich hat dieses Forschungsvorhaben gezeigt, dass selbst bei Großbaustellen die Beeinflussung der Grundwasserqualität durch Beton sehr gering ist.

Leseprobe
Produktinformationen
Ausgabedatum: 09.2011

1. Auflage, 242 Seiten, A4, Broschiert

ISBN 978-3-410-65094-2 | BESTELL-NR. 65094

E-BOOK 978-3-410-65095-9 | BESTELL-NR. 65095

Angaben zu Herausgeber und Autoren

Autoren

  •  W. Brameshuber

  •  J. Hannawald

  •  B. Hauer

  •  T. Herbst

  •  B. Meng

  •  H. Nebel

  •  R. Pierkes

  •  K. Rübner

  •  S. Schäfer

  •  M. Seidel

  •  A. Vollpracht

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...