Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation DAfStb-Heft 592 2012-02

DAfStb-Heft 592 – Praxisgerechte Bemessungsansätze für das wirtschaftliche Verstärken von Betonbauteilen mit geklebter Bewehrung

Verbundtragfähigkeit unter statischer Belastung

Autoren
 Wolfgang Finckh,  Roland Niedermeier,  Konrad Zilch
Herausgeber
DAfStb
Auch für Tablets und Smartphones

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 71.20 EUR inkl. MwSt.

ab 59.83 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

E-Book
  • 71.20 EUR

Buch
  • 71.20 EUR

Kombi aus E-Book und Buch 1
  • 92.56 EUR

1

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

Autoren
 Wolfgang Finckh,  Roland Niedermeier,  Konrad Zilch
Herausgeber
DAfStb

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Das Verstärken von Betonbauteilen mit aufgeklebten CFK-Lamellen stellt ein gängiges Verfahren beim Bauen im Bestand dar. Anhand der in den letzten Jahrzehnten zahlreich durchgeführten Bauteilversuche hat sich gezeigt, dass bei aufgeklebter Bewehrung das Verbundversagen im Regelfall maßgebend wird und hier besondere Betrachtungsweisen erforderlich sind.

Beim Verstärken von Stahlbeton mit aufgeklebten CFK-Lamellen ist ein Verbundnachweis am Endverankerungspunkt alleine betrachtet nicht ausreichend. Die Verbundkräfte müssen am Ort der Beanspruchung übertragen werden. Diese Verbundkräfte können in den Elementen zwischen den Biegerissen, welche maßgeblich durch das Verbundverhalten der internen und externen Bewehrung beeinflusst werden, übertragen werden. Hierfür müssen die Modelle, welche an Endverankerungsversuchen abgeleitet wurden, um zusätzliche Effekte erweitert werden. Anhand von Versuchen wurde festgestellt, dass es neben einem Reibverbund zu einem selbstinduzierten Anpressen der CFK-Lamelle durch die Bauteilverkrümmung kommt.

Aufbauend auf den Versuchen und zahlreichen theoretischen Überlegungen wurde erstmalig ein Modell zur Verbundkraftübertragung erstellt, welches die Verbundkrafterhöhung aus der Bauteilkrümmung berücksichtigt. Auf Grundlage dieses Modelles wurde ein einfaches Bemessungsmodell erstellt, welches neben einem Endverankerungsnachweis einen Nachweis der Lamellenkraftänderung je Längeneinheit fordert. Beim nachträglichen Vergleich der Berechnungsergebnisse mit zahlreichen Versuchen aus der Literatur wurde eine sehr gute Übereinstimmung festgestellt.

Das vorliegende DAfStb-Heft 592 gliedert sich in folgende Themenbereiche:

  • Grundlagen und Stand des Wissens
  • Experimentelle Untersuchungen
  • Folgerungen für die Verbundkraftübertragung
  • Entwicklung eines Nachweiskonzeptes
  • Vergleich des Bemessungsansatzes mit weiteren Versuchen
Leseprobe
Produktinformationen
Ausgabedatum: 02.2012

1. Auflage, 196 Seiten, A4, Broschiert

ISBN 978-3-410-65202-1 | BESTELL-NR. 65202

E-BOOK 978-3-410-65203-8 | BESTELL-NR. 65203

Angaben zu Herausgeber und Autoren

Autoren

  •  Wolfgang Finckh

  •  Roland Niedermeier

  •  Konrad Zilch

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...