Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation DAfStb-Heft 612 2015-02

DAfStb-Heft 612

Bestimmung und Bewertung des elektrischen Widerstands von Beton mit geophysikalischen Verfahren

Autoren
 Kenji Reichling
Herausgeber
DAfStb
Auch für Tablets und Smartphones

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 94,00 EUR inkl. MwSt.

ab 87,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

E-Book 1
  • 94,00 EUR

Buch
  • 94,00 EUR

Kombi aus E-Book und Buch 2
  • 122,20 EUR

1

Inklusive Zugriff über die Online-Bibliothek

2

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

Autoren
 Kenji Reichling
Herausgeber
DAfStb

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Das DAfStb-Heft 612 bietet Ihnen eine praxisnahe Darstellung der Bestimmung und Bewertung des elektrischen Widerstands von Beton mit geophysikalischen Verfahren. Der spezifische elektrische Widerstand von Beton korreliert mit unterschiedlichen dauerhaftigkeitsrelevanten Eigenschaften und ermöglicht so eine Beurteilung des Bauteilzustands.

Die Zuverlässigkeit der Beurteilung des elektrischen Widerstands von Beton hängt ab:  

  • von der Genauigkeit der Bestimmung spezifischer Widerstände und
  • von der Korrelation der spezifischen Widerstände mit Materialeigenschaften.

Fehlinterpretationen bei der Widerstandsbestimmung vermeiden

Stahlbeton ist ein heterogener Baustoff, dessen bisherige integrale Betrachtung bei der Bestimmung des spezifischen Widerstands schnell zu Fehlinterpretationen führen kann. Das lässt sich vermeiden!

Denn das DAfStb-Heft 612 berücksichtigt diesen wichtigen Aspekt und zeigt Ihnen auf, wie die Widerstandsverteilung im Beton betrachtet und mithilfe der geophysikalischen, elektrischen Widerstandstomographie ermittelt werden kann.

Untersuchungen zum elektrischen Widerstand von Beton

Zur Untersuchung der Anwendbarkeit des Verfahrens werden für Stahlbetonbauteile geeignete Sonden entwickelt und Messungen an parametrisch variierten Prüfkörpern durchgeführt. Im DAfStb-Heft 612 werden u. a. folgende Untersuchungen zum elektrischen Widerstand von Beton erläutert:

  • Einfluss der Bewehrung und oberflächennaher leitfähiger Schichten.
  • Einfluss maßgeblicher Eigenschaften auf das Impedanzspektrum untersucht mittels spektral induzierter Polarisationsmessungen, mit Zuordnung zu Frequenzbereichen.
  • Untersuchung der Anwendbarkeit von Archies Gleichungen anhand der Korrelation spezifischer Betonwiderstände mit Sättigungsgraden und Porenstrukturparametern.
  • Einführung eines neuen Parameters durch Modifikation von Archies zweiter Gleichung, der auf den kritischen Sättigungsgrad schließen lässt, unter dem kein Ladungstransport mehr stattfindet.

Aus dem Inhalt

Grundlagen: Der spezifische elektrische Widerstand kapillarporöser Systeme / Materialspezifische Einflussfaktoren auf den elektrischen Betonwiderstand / Die Frequenzabhängigkeit des elektrischen Widerstands / Bestimmung spezifischer elektrischer Widerstände an natürlichen und künstlichen Gesteinen.

Untersuchungen an Betonen: Anwendbarkeit von Archies Gleichungen / Impedanzspektren ausgewählter Betone / Möglichkeiten und Grenzen der Rekonstruktion von Widerstandsverteilungen / Anwendbarkeit der Widerstandstomographie an Stahlbeton.

Anhang: Tabellen / Der spezifische Betonwiderstand im Kontext der Dauerhaftigkeit von Stahlbeton / Geometriebedingte Einflüsse bei der Vier-Elektrodenmessung an Stahlbeton.

Leseprobe
Produktinformationen
Ausgabedatum: 02.2015

1. Auflage, 208 Seiten, A4, Broschiert

ISBN 978-3-410-65272-4 | BESTELL-NR. 65272

E-BOOK 978-3-410-65273-1 | BESTELL-NR. 65273

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...