Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation 2021-07

DIN ISO 22320:2019-07 - Sonderausgabe

Sicherheit und Resilienz - Gefahrenabwehr - Leitfaden für die Organisation der Gefahrenabwehr bei Schadensereignissen (ISO 22320:2018)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

Kostenlos

Kaufoptionen

PDF-Download
  • Kostenlos

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Aufgrund der aktuellen Hochwasserkatastrophe wird die DIN EN ISO 22320 „Sicherheit und Resilienz - Gefahrenabwehr - Leitfaden für die Organisation der Gefahrenabwehr bei Schadensereignissen“ zeitlich befristet kostenlos zur Verfügung gestellt, um so die verantwortlichen oder angesprochenen Institutionen bei den Planungen für Hilfsmaßnahmen und Aufräumarbeiten zu unterstützen.

Normen werden von zuständigen Arbeitsgremien auf nationaler europäischer oder internationaler Ebene von Vertretern der Wirtschaft, Öffentlicher Hand, Prüfinstitute usw. erarbeitet. Dabei wird stets auf Konsens und die Grundsätze der Normungsarbeit geachtet, wie Freiwilligkeit, Öffentlichkeit, Einhaltung des Stands der Technik usw.

Diese Norm enthält Leitlinien für Organisationen zur Verbesserung ihres Einsatzmanagements bei sämtlichen Arten von Schadensereignissen (zum Beispiel Unglücke, Krisen, Störungen und Katastrophen). Die zahlreichen Führungsaufgaben in der Gefahrenabwehr werden häufig von Organisationen und Behörden, sowie dem privaten Sektor gemeinsam wahrgenommen, wobei regionale Organisationen und Behörden unterschiedliche Zuständigkeitsebenen haben. Deshalb besteht die Notwendigkeit, sämtlichen Beteiligten einen Leitfaden zu geben, wie die Führung in der operativen Gefahrenabwehr zu planen und umzusetzen ist.

Dieser Leitfaden kann durch alle Organisationen angewandt werden, die für die Planung oder die operative Gefahrenabwehr auf lokaler, regionaler, nationaler und möglicherweise internationaler Ebene verantwortlich sind, einschließlich derjenigen, die

a) für die Vorbereitung auf Schadensereignisse verantwortlich sind oder dabei mitwirken,

b) die Führung und Leitung bei der Gefahrenabwehr inne haben,

c) für die Kommunikation und die Interaktion mit der Öffentlichkeit verantwortlich sind, und

d) im Bereich der Gefahrenabwehr forschen.

Dieses Dokument wurde im ISO/TC 292 „Security and resilience“ erarbeitet. Die deutsche Übersetzung wurde vom DIN-Normenausschuss NA 031-05-02 AA „Organisations- und Steuerungsnormen für den Bevölkerungsschutz“ begleitet.

Produktinformationen
Ausgabedatum: 07.2021

BESTELL-NR. 30879

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...