Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation 2017-10

DIN von 1917 bis 2017

Normung zwischen Konsens und Konkurrenz im Interesse der technisch-wirtschaftlichen Entwicklung

Autoren
Dr.  Günther Luxbacher
Herausgeber
DIN
Auch für Tablets und Smartphones

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 98.00 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

E-Book
  • 98.00 EUR

Buch
  • 98.00 EUR

Kombi aus E-Book und Buch 1
  • 127.40 EUR

1

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

Autoren
Dr.  Günther Luxbacher
Herausgeber
DIN

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

DIN: 100 Jahre Firmengeschichte

DIN feiert im Jahr 2017 sein 100-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass erscheint eine Monografie des Historikers Dr. Günther Luxbacher, in der die Geschichte von DIN und der Normung in Deutschland wissenschaftlich fundiert, sachlich und vertieft dargestellt wird.

Ob Schrauben, Stecker oder Software: DIN-Normen bestimmten seit hundert Jahren die Welt von Gewerbe, Industrie, Handel und Dienstleistung. Das Zeichen DIN bürgt für sichere, vergleichbare, verlässliche und kompatible Produkte. Unabhängige Studien besagen, dass Normen allein für Deutschland einen gesamtwirtschaftlichen Nutzen zwischen 15 und 20 Milliarden Euro pro Jahr erwirtschaften und wachstumsstabilisierend wirken.

Genormt wurde bereits im 19. Jahrhundert innerhalb der Produktionsstätten (Werksnorm) sowie überbetrieblich auf der Ebene von Wirtschaftsverbänden (Verbandsnorm) und Branchen (Branchennorm). Darauf aufbauend begann das Deutsche Institut für Normung (damals noch Deutscher Normenausschuss) 1917 mit der Erarbeitung von Normen.

Die historische Studie schildert die schwierigen Anfänge des DIN, das sich als eingetragener Verein jahrzehntelang gegen gesellschaftliche Widerstände und zahlreiche Konkurrenten durchsetzen musste. In der Phase des Nationalsozialismus balancierte das Institut zwischen den Zwängen von Rassen- und Kriegswirtschaft und der Aufrechterhaltung industrieller Selbstverwaltung. Nach dem Zweiten Weltkrieg stellte das DIN den einzigen technisch-wissenschaftlichen Verein dar, der in allen vier Besatzungszonen aktiv werden durfte. Ein bis heute durchgehaltener Modernisierungskurs machte aus einem der ersten europäischen Normeninstitute einen Eckpfeiler deutschen Wirtschaftswachstums und das erfolgreichste Normeninstitut weltweit.

100 Jahre DIN-Geschichte auf den Punkt gebracht: Das ist das Verdienst von Günther Luxbacher in dieser umfangreichen Monografie. Auf einzelne Facetten bedacht, jedes Detail akribisch durchleuchtet - nach der Lektüre dieser Dokumentation sind viele Fragen beantwortet.

Leseprobe
Produktinformationen

Karte

Ausgabedatum: 10.2017

1. Auflage, 606 Seiten, A5, Gebunden

ISBN 978-3-410-28065-1 | BESTELL-NR. 28065

E-BOOK 978-3-410-28066-8 | BESTELL-NR. 28066

Angaben zu Herausgeber und Autoren

Autoren

  • Dr.  Günther Luxbacher

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...