Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation Beuth Wissen 2010-10

Fügen im Leichtbau

Begriffe mit Definitionen und normativen Verweisungen

Autoren
Manfred Menke
Herausgeber
DIN
Hinweis zum Digital Rights Management (DRM)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 48.00 EUR inkl. MwSt.

ab 40.34 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

E-Book 1
  • 48.00 EUR

Buch
  • 48.00 EUR

Kombi aus E-Book und Buch 2
  • 57.60 EUR

1

E-Book – mehr zu DRM

2

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

Autoren
Manfred Menke
Herausgeber
DIN

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Das Buch stellt klar und übersichtlich die wesentliche Terminologie für im Leichtbau gebräuchliche Verfahren bereit. Der Inhalt basiert auf den Schlussarten nach VDI 2232 zum Fügen für das Kleben, Löten, Nieten, Schrauben, Schweißen, Umformen sowie zum Fügen von elektrischen Leitungen und von Rohr- und Schlauchleitungen. Berücksichtigt wurden auch tangierende Sachgebiete wie z. B. die Logistik und das Qualitätsmanagement sowie relevante Begriffe zum Lebenszyklus eines Produktes. Jeder der ca. 1.400 Begriffe erscheint mit Definition und englischer Übersetzung, ergänzt um Hinweise auf rund 2.100 relevante Normen und weiterführende Literaturnachweise. Das praxisnahe Nachschlagewerk hilft Auszubildenden und Studierenden bei der Nutzung von Normungsergebnissen, aber auch Berufsanfänger, Jungingenieure und Praktiker finden hier alles zur Terminologie ihres Fachgebiets.

Leseprobe
Produktinformationen
Ausgabedatum: 10.2010

1. Auflage, 376 Seiten, A5, Broschiert

ISBN 978-3-410-21051-1 | BESTELL-NR. 21051

E-BOOK 978-3-410-17038-9 | BESTELL-NR. 17038

Angaben zu Herausgeber und Autoren

Autoren

  • Manfred Menke

    Manfred Menke war ca. vier Dekaden als Leiter der Normung tätig und hat in nationalen und internationalen Normungsgremien sowie in der Normenpraxis (DIN-ANP) mitgearbeitet. Während dieser Zeit hat er sich besondere Kenntnisse im Leichtbau erworben.

    Manfred Menke ist früh von Entwicklungen des Automobilbaus und der Luft- und Raumfahrt in seiner Heimatstadt Bremen inspiriert worden. Mit dem Beginn seiner beruflichen Tätigkeit in den 1960er Jahren war die Normung in der Raumfahrt noch Neuland. Immer mit einem Auge in Richtung Flugzeugbau blickend, entstand in Bremen bei der damaligen ERNO-Raumfahrttechnik GmbH, heute Astrium Space Transportation, unter seiner Mitwirkung eine speziell auf Raumfahrtbelange ausgerichtete Normungsarbeit. Eine allgemeine Basis von Normen wurde durch seine Mitarbeit in nationalen Normungsgremien, insbesondere die der damaligen Normenstelle Luftfahrt in Köln, geschaffen.

    Mit der Zunahme der Aktivitäten in der bemannten Raumfahrt wurde er Mitbegründer und Mitarbeiter des damaligen Komitees AECMA/C9 (Space) und von ISO/TC20/SC14 (Space Systems). Während seiner langjährigen Mitarbeit in diesen internationalen Normungsgremien hat er als Obmann und Convener wesentlich an der Schaffung von EN- und ISO-Normen mitgewirkt und als deutscher Delegierter das DIN vertreten.

    Die von ihm erworbenen Kenntnisse bzw. Erkenntnisse, die u. a. aus dieser Tätigkeit entstanden sind, haben ihn veranlasst, als Autor tätig zu werden.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...