Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation [ZURÜCKGEZOGEN] redaktionelle Beiträge 2016-06 Artikel ist nicht bestellbar

Vernetzte IT-Sicherheit in Kritischen Infrastrukturen - Teil 1: SecMaaS und MoSaIK

Kritische Infrastrukturen - SecMaaS unterstützt kommunale Behörden beim Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS), MoSaIK entwickelt eine werkzeuggestützte Risikoanalyse speziell für kleine und mittlere Unternehmen; Beitrag in DIN-Mitteilungen 2016-06

Autoren
J. Eichler, S. Harth, M. Margraf, S. Müller
Herausgeber
DIN
Autoren
J. Eichler, S. Harth, M. Margraf, S. Müller
Herausgeber
DIN

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen gehört aufgrund der essenziellen Bedeutung solcher Infrastrukturen für die Gesellschaft zurzeit zu den viel diskutierten Themen, sei es in Politik, Wirtschaft oder auch Normung. Die DKE bearbeitet das Thema gemeinsam mit der Bundeswehruniversität München, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg und der Universität Bremen im Begleitforschungsprojekt "Vernetzte IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen" (VeSiKi) aus dem BMBF-Förderschwerpunkt "IKT 2020 - Forschung für Innovationen", das in der Ausgabe 4-2016, Seite 4 bis 8, vorgestellt wurde. Im gleichen Förderschwerpunkt laufen elf weitere Forschungsprojekte, die alle einen anderen Aspekt von IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen bearbeiten und erforschen. In diesem Beitrag stellen sich die Projekte SecMaaS und MoSaIK vor.

Produktinformationen
Ausgabedatum: 06.2016

1. Auflage, 5 Seiten, A4

BESTELL-NR. 26735

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...