Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Publikation Beuth Praxis 2020-06

Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen - Best Practices

Beispiele und Lösungen

Autoren
Kerstin Klode, Prof. Dipl.-Ing. Siegfried Paul, Prof. Thomas Sakschewski
Herausgeber
DIN
Auch für Tablets und Smartphones

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 49,00 EUR inkl. MwSt.

ab 46,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

E-Book 1
  • 49,00 EUR

Buch
  • 49,00 EUR

Kombi aus E-Book und Buch 2
  • 63,70 EUR

Mehrplatzlizenzen 3
  • 102,90 EUR

  • 171,50 EUR

  • 343,00 EUR

  • 1715,00 EUR

1

Inklusive Zugriff über die Online-Bibliothek

2

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

3

Mehrplatzlizenzen können nur mit einem bestehenden Nutzerkonto bestellt werden. Eine gleichzeitige Registrierung ist nicht möglich.

Autoren
Kerstin Klode, Prof. Dipl.-Ing. Siegfried Paul, Prof. Thomas Sakschewski
Herausgeber
DIN

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Über dieses Produkt

Beispiele und Lösungen

Wenn es um die Sicherheit von Menschenleben geht, kann es nur die erfolgreiche Praxis geben, und nicht die hehre Theorie. Sicherheitskonzepte müssen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen – aber sie müssen in erster Linie das tun, wofür diese Bestimmungen ursprünglich gedacht sind: für Sicherheit sorgen. Die Wirklichkeit sieht leider oftmals anders aus. Ein Dschungel aus Vorschriften und bürokratischen Absicherungen macht das Planen und Durchführen von Veranstaltungen hinsichtlich der Sicherheit zu einem komplizierten Vorgang, an dessen Ende nicht unbedingt ein weniger risikobehaftetes Event steht. Zudem existiert eine Vielzahl von theoretischen Konzepten, nach denen Veranstaltungen aufgebaut werden können. Aus diesen das passende zu wählen für die eigenen Vorhaben, und zugleich die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu erfüllen, ist ein Drahtseilakt. Das vorliegende Buch soll helfen, diese Aufgabe zu meistern. Es bietet eine kluge Auswahl von zwölf Best Practices – Beispielen aus der Praxis der Sicherheitskonzepte. Diese sind in der zweiten Auflage überarbeitet und erweitert worden. Die aktuelle Auflage spiegelt den derzeitigen Stand der behördlichen Genehmigungspraxis und den Entwicklungsstand von Sicherheitskonzepten für Großveranstaltungen wider. Es versteht sich als Ergänzung des Beuth Bandes „Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen - Grundlagen für Behörden, Betreiber und Veranstalter“ (Bestell-Nr. 29143).

Praxisbeispiele und Grundlagenwissen

Die zweite Auflage von „Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen – Best Practices“ enthält das Praxiswissen, das man als Anwender benötigt, um die Entscheidung für das passende Sicherheitskonzept zu treffen. Das Buch bietet folgende Inhalte:

  • Klassifizierung, Strukturen, Rechtliches, Corona

Das Buch bietet Informationen zu Organisationsstrukturen der Branche, zu Genehmigungsabläufen in den verschiedenen Bundesländern, und zu spezifischen Besonderheiten von unterschiedlichen Veranstaltungstypen, beispielsweise Sport- oder politischen Veranstaltungen. Ein besonderer Abschnitt befasst sich mit aktuellen Empfehlungen für Corona-Vorsorge.

  • Best Practices – 12 Beispiele

Zwölf Praxisbeispiele liefern umfassende Einblicke in konkrete, reale Sicherheitskonzepte. Von einem Marathon über Weihnachtssingen, ein Mittelalterfest, die Veranstaltungen zum Deutschen Evangelischen Kirchentag sowie zur Gedenkfeier 30 Jahre Mauerfall bis hin zum Fantreffpunkt und dem Fusion Festival sind hier sehr vielfältige Events und Vorgehensweisen versammelt.

Teil des Buches ist ein ausführliches Glossar, in dem die einzelnen Begriffe sehr eingehend erläutert werden.

Aus dem Inhalt:

  • Autorenporträts
  • Vorwort zur ersten Auflage
  • Vorwort zur zweiten Auflage
  • Veranstalter und besondere Veranstaltungsformate
  • Genehmigungsabläufe und Organisationsstrukturen in den Bundesländern
  • Sicherheitskonzepte in der Praxis
  • Glossar

Das Buch richtet sich an:

Veranstalter, Sicherheitsfirmen, Veranstaltungsfachleute, Behörden, Polizei, Vereine

Leseprobe
Produktinformationen

Produktinformation

Ausgabedatum: 06.2020

2. überarbeitete und erweiterte Auflage, 384 Seiten, A5, Broschiert

ISBN 978-3-410-29283-8 | BESTELL-NR. 29283

E-BOOK 978-3-410-29284-5 | BESTELL-NR. 29284

Angaben zu Herausgeber und Autoren

Autoren

  • Dipl.-Finanzwirtin Kerstin Klode studierte an der Fachhochschule der Bundesfinanzverwaltung in Sigmaringen. Sie war Abteilungsleiterin in der Liegenschaftsverwaltung bei der Stadtverwaltung Krefeld und betreute dort diverse Projekte im Rahmen des Stadtmarketings. Anschließend strukturierte Sie als Geschäftsführerin der Kultur und Veranstaltungsgesellschaft mbH der Stadt Troisdorf die Gesellschaft auf die Erfordernisse der neuen VStättVO in Nordrhein-Westfalen um. Seit 2004 selbständig tätig berät Sie deutschlandweit kommunale und gewerbliche Betreiber bei der Umsetzung der VStättVO und schult deren Führungskräfte und Mitarbeiter. Darüber hinaus ist Sie als Dozentin für unterschiedliche Bildungseinrichtungen, z. B. der Beuth-Hochschule, im Bereich Veranstaltungsmanagement tätig. Frau Klode ist Autorin oder Mitautorin mehrerer Fachbücher.

    Kontakt: www.kerstin-klode.de

    Kerstin Klode ist auch Autor von:

    Publikation Beuth Praxis 2020-08

    Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättVO)
    Organisation und praktische Umsetzung

    Publikation Beuth Praxis 2020-01

    Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen
    Grundlagen für Behörden, Betreiber und Veranstalter

    Publikation Beuth Recht 2018-08

    Veranstaltungsrecht in Deutschland, Österreich und der Schweiz
    Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Herr Prof. Dipl.-Ing. (FH) Siegfried Paul, geboren 1953 in Berlin, studierte an der TU Berlin und FH Köln Architektur.

    Seine berufliche Laufbahn begann er 1979 bei den Bühnen der Stadt Köln als Technischer Assistent. 1991 gründete er in Berlin die Firma mediapool Veranstaltungsservice, die neben Kunst und Kulturprojekten maßgeblich Großveranstaltungen plant und durchführt. 2001 wurde er als Professor für Veranstaltungstechnik und -management an die Beuth Hochschule Berlin berufen.

    Schwerpunkt seiner Arbeit ist es, Planungsprozesse und Methoden des Projektmanagement in die Veranstaltungsbranche zu integrieren.

    Siegfried Paul engagiert sich in dem Berufsverband DTHG für die Fragen der Ausbildung und in der Stiftung Zukunft Berlin für die Entwicklung der Stadt.

    Prof. Dipl.-Ing. Siegfried Paul ist auch Autor von:

    Publikation Beuth Praxis 2020-01

    Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen
    Grundlagen für Behörden, Betreiber und Veranstalter
  • Thomas Sakschewski studierte Psychologie und Betriebswirtschaft (MA). Er war in verantwortlichen Positionen als Ausstellungsmacher und Projektmanager mit unterschiedlichen Aufgabenfeldern wie Veranstaltungsleitung, Projektleitung oder Technische Leitung für verschiedene Auftraggeber in Berlin tätig.
    Seit 2003 ist er Lehrbeauftragter für Veranstaltungsmanagement an der Beuth Hochschule für Technik Berlin und doziert seit 2010 ebenfalls an der HTW Berlin im Studiengang Public Management als Lehrbeauftragter für Projektmanagement. Er ist Autor zahlreicher Publikationen im Themenkreis Veranstaltungsmanagement.

    Prof. Thomas Sakschewski ist auch Autor von:

    Publikation [VORBESTELLBAR] Beuth Praxis 2021-01

    Technische Leitung, Veranstaltungsleitung
    Technische Fachplanung, Verantwortung und Anforderungen

    Publikation Beuth Praxis 2020-01

    Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen
    Grundlagen für Behörden, Betreiber und Veranstalter
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...