Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
DIN-Taschenbuch 416/2

Umweltmanagement 2

Umweltbezogene Kennzeichnung und Ökobilanzen

  E-Book * Buch Kombi **
Sprache: Deutsch
*

E-Book – mehr zu DRM

**

Bei der Bestellung der Kombi-Fassung erhalten Sie Buch und E-Book

Herausgeber: DIN

Ausgabedatum:
1. Auflage, 584 Seiten, A5, Broschiert

Das DIN-Taschenbuch 416/2 Umweltmanagement 2 enthält die internationalen Normen und Spezifikationen zu umweltbezogener Kennzeichnung und Deklaration sowie zur Erstellung und Prüfung von Ökobilanzen.

Die im Technischen Komitee ISO/TC 207 „Umweltmanagement“ entwickelten Normen zu umweltbezogener Kennzeichnung und Ökobilanzen gehören zu den wichtigsten Instrumenten des Umweltmanagements und können zur Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung in Wirtschaft und Gesellschaft beitragen.

Enthaltene Dokumente zu Umweltkennzeichnungen und -deklarationen:

  • DIN EN ISO 14020 Allgemeine Grundsätze
  • DIN EN ISO 14021 Umweltbezogene Anbietererklärungen (Umweltkennzeichnung Typ II)
  • DIN EN ISO 14024 Grundsätze und Verfahren (Umweltkennzeichnung Typ I) + aktuelle Änderungen E DIN EN ISO 14024/A1:2015-11
  • DIN EN ISO 14025 Grundsätze und Verfahren (Typ III Umweltdeklarationen)

Enthaltene Dokumente zu Ökobilanzen:

  • DIN EN ISO 14040 Ökobilanz – Grundsätze und Rahmenbedingungen
  • DIN EN ISO 14044 Ökobilanz – Anforderungen und Anleitungen + aktuelle Änderungen E DIN EN ISO 14044:2017-01
  • DIN EN ISO 14045 Ökoeffizienzbewertung von Produktsystemen
  • DIN EN ISO 14046 Wasser-Fußabdruck
  • DIN CEN ISO/TS 14067 Treibhausgase
  • DIN CEN ISO/TS 14071 Zusätzliche Anforderungen und Anleitungen zu DIN EN ISO 14044

Umweltkennzeichnungen und -deklarationen im Umweltmanagement

Umweltkennzeichnung und -deklaration sind wichtige Werkzeuge im Umweltmanagement. DIN EN ISO 14020 bietet dabei die entscheidenden Grundlagen, indem sie Leitsätze für die Entwicklung und Anwendung von Umweltkennzeichnung und -deklarationen festlegt. In Verbindung mit DIN EN ISO 14020 unterscheidet man dabei zwischen drei verschiedenen Typen vom Umweltkennzeichen. Diese Einteilung findet sich auch in der internationalen Normung:

  • Treffen Hersteller selbst Umweltaussagen für ihre Produkte, handelt es sich eine Typ II-Kennzeichnung nach DIN EN ISO 14021.
  • Typ I und III Umweltkennzeichen werden dagegen von Dritten vergeben und beziehen sich auf bestimmte, über den gesamten Lebenszyklus ermittelte Kriterien. DIN EN ISO 14024 bezieht sich auf Typ I Umweltkennzeichen. Diese sollen helfen Aussagen darüber zu treffen, dass bestimmte Produkte hinsichtlich der betrachteten Umwelteigenschaften qualitativ besser und anderen vorzuziehen sind.
  • Typ III Umweltdeklarationen stellen quantifizierte umweltbezogene Informationen aus dem Lebensweg eines Produktes zur Verfügung und ermöglichen so Vergleiche zwischen Produkten gleicher Funktion (DIN EN ISO 14025).

Ökobilanzen im Umweltmanagement

Ergänzend dazu stehen Ökobilanzen als ein weiteres wichtiges Werkzeug innerhalb des Umweltmanagements zur Verfügung. Sie können dabei helfen, die möglichen Umweltwirkungen die mit dem gesamten Lebensweg eines Produktes im Zusammenhang stehen (d.h. „von der Wiege bis zur Bahre“) zu verstehen und besser zu berücksichtigen.

Erstellern einer Ökobilanz bietet dazu in erster Linie die Norm DIN EN ISO 14044 Orientierung. Hier sind die Anforderungen an das Erstellen einer Ökobilanz detailliert dargestellt. Ergänzend dazu umfasst DIN EN ISO 14040 die Grundsätze und Rahmenbedingungen einer Ökobilanz.

Die weiteren in DIN-Taschenbuch 416/2 enthaltenen Normen (DIN EN ISO 14045, DIN EN ISO 14046) und Spezifikationen (DIN CEN ISO/TS 14067) sind spezifischer auf Produkte zugeschnitten. Sie befassen sich mit dem Wasser-Fußabdruck, dem Carbon-Footprint von Produkten und beschreiben die Anforderungen der Ökoeffizienzbewertung.

Darüber hinaus stellt DIN CEN ISO/TS 14071 Anforderungen und Anleitungen für die kritische Prüfung von Ökobilanzstudien dar. Die Konformität gegenüber ISO 14040 und ISO 14044 ist vor allem im Fall von Ökobilanzstudien die für vergleichende Aussagen gegenüber der Öffentlichkeit verwendet werden sollen von großer Bedeutung. Auf Grundlage dieser Spezifikation hat sich eine gängige Praxis der kritischen Prüfung etabliert, die bei den verschiedensten Stakeholdern Akzeptanz findet.

Die meisten Dokumente in diesem DIN-Taschenbuch sind zweisprachig (deutsch/englisch).

ISBN 978-3-410-26486-6 | Bestell-Nr. 26486
E-Book 978-3-410-26487-3 | Bestell-Nr. 26487

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: