Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-326

Bauablaufstörungen

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

702.10 EUR inkl. MwSt.

590.00 EUR exkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Buchungsoptionen

Leipzig
  • 702.10 EUR

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Die Rechtsprechung stellt strengste Anforderungen an die Durchsetzung von Ansprüchen aus Bauablaufstörungen. Häufig scheitern hier Auftragnehmer – wenn nicht bei der außergerichtlichen Verhandlung, dann letztlich regelmäßig vor Gericht. Die erfolgreiche Durchsetzung von Nachtragsforderungen aus Störungen des Bauablaufs setzt voraus, dass ein Verständnis

  • der rechtlichen Grundlagen und der Ordnung der Ansprüche von Auftraggeber und Auftragnehmer sowie
  • der anzuwendenden Nachweis- und Berechnungsmethoden vorhanden ist.

Veranstaltungsziel
In diesem DIN-Seminar werden Ihnen nützliche Kenntnisse vermittelt, um Bauablaufstörungen zu vermeiden:
  • Ihnen werden die baubetrieblichen Grundlagen vermittelt
  • Ihnen wird die nötige Sachkompetenz vermittelt, um Ansprüche aus Bauablaufstörungen durchsetzen zu können
  • Anhand von praktischen Beispielen zu den Anspruchsgrundlagen wird Ihnen gezeigt, mit welchen Maßnahmen ein Nachweis gelingen kann und wie eine Berechnung der Mehr- oder Minderkosten der Höhe nach durchzuführen ist
  • Ihnen werden wichtige Präventionsmaßnahmen bei der Ausschreibung vermittelt
Zielgruppe

    • Projektleiter
    • Bauleiter
    • Bauüberwacher
    • Sachverständige
    • Öffentliche und private Auftraggeber

Programm

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Überblick und Grundlagen zur VOB

  • Zielsetzung
  • Ursachen für Bauablaufstörungen
  • Rechtliche Anspruchsgrundlagen
  • Besonderheiten von Bauablaufstörungen, Anforderungen der Rechtsprechung
  • Rechte und Pflichten der Vertragsparteien: u. a. Anordnungsrechte des Auftraggebers, Dispositionsfreiheit des Auftragnehmers

10:45 Kaffee & Tee / Networking

11:00 Bauzeit und baubetriebliche Planung

  • Regelungen zur Bauzeit in der VOB/B
  • Ausführungsfristen und Vertragsfristen
  • Bauzeitenpläne richtig aufstellen – der Soll-Ablauf als Grundlage für eine sichere und kooperative Projektabwicklung
  • Umgang mit Behinderungen
  • Kalkulation und Kosten der Bauproduktion
  • Gemeinkosten der Baustelle
  • Pufferzeiten

12:45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14:00 Die Methodik zur Nachweisführung und Berechnung von Ansprüchen

  • Die Dokumentation des Bau-Ist-Zustands
  • Nachweis der Kausalität zwischen Ursache und Wirkung
  • Ablauforientierte Aufbereitung und Darstellung von Veränderungen und Störungen des Bauablaufs, Nachweis der bauzeitlichen Auswirkungen
  • Mehrkostenberechnung in Abhängigkeit von der Anspruchsgrundlage

15:30 Kaffee & Tee / Networking

15:45 Übergeordnete Mehrkosten

  • Die indirekten Auswirkungen von Bauablaufstörungen
  • Baustellengemeinkosten
  • Allgemeine Geschäftskosten
  • Handlungsempfehlungen

17:00 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke.

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • Dr.-Ing. Carsten Kuhne, Kuhne Kattenbusch Hennig Bauconsult GmbH

Hinweise

Es wird empfohlen, vorher das Seminar S-325 Nachtragsmanagement zu besuchen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...