Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-438

Die Aufgaben und notwendige Qualifikation einer "Verantwortlichen Person" gemäß Artikel 15 MDR

  • 2 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 1535.10 EUR inkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Buchungsoptionen

München
  • 1535.10 EUR

Berlin
  • 1535.10 EUR

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Die Übergangsfrist der MDR endet im Mai 2020. Bis dahin muss sich jedes Unternehmen mit den Anforderungen der MDR auseinandergesetzt und diese umgesetzt haben. Zu einer der neuen Anforderungen gehört die „Verantwortliche Person“, die vergleichbar mit der „Qualifizierten Person“ in der Pharmaindustrie eine zentrale und wichtige Rolle im Unternehmen einnimmt. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen wird die Einführung der VP eine neue hohe Anforderung darstellen, die einer mittelfristigen Personal- und Weiterbildungsplanung bedarf.

Veranstaltungsziel
In diesem Seminar lernen Sie:
  • die Rolle,
  • das Aufgabenprofil,
  • die Qualifikationsvoraussetzungen
  • und die notwendige Weiterbildungen zur Aufrechterhaltung der Kompetenz einer „Verantwortlichen Person“ kennen.

Zielgruppe

    (Neue)Führungskräfte, Geschäftsführer und Mitarbeiter, speziell aus den Bereichen:

    • Regulatory Affairs
    • Qualitätsmanagement

Programm

1. Tag

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Einführung in Artikel 15 MDR

  • Definition des Begriffes der „Verantwortlichen Person“ (VP)
  • Die Aufgaben der „Verantwortlichen Person“
  • Vorgeschriebene Ausbildungs- und Erfahrungsnachweise

10:45 Kaffee & Tee / Networking

11:00 Aufgabenprofil – Teil I

  • Definition der Begriffe Produktkonformität, Produktprüfung und Produktfreigabe
  • Aufgaben der VP in Bezug auf Produktkonformität, Produktprüfung und Produktfreigabe

12:45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14:00 Aufgabenprofil – Teil II

  • Definition der Begriffe technische Dokumentation und EU-Konformitätserklärung
  • Aufgaben der VP im Rahmen der technischen Dokumentation und der EU-Konformitätserklärung

15:30 Kaffee & Tee / Networking

15:45 Aufgabenprofil – Teil III

  • Definition und Aufgaben der VP bei der Produktüberwachung nach Inverkehrbringung gemäß Artikel 10 Absatz 10 MDR
  • Berichtspflichten der VP gemäß Artikel 87 – 91 MDR
  • Erklärung gemäß Anhang XV Kapitel II Abschnitt 4.1 MDR

17:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des ersten Tages


2. Tag

09:00 Begrüßung durch den Referenten


Anforderungen an die Qualifikation einer VP

  • Wie muss eine VP qualifiziert sein, um die Tätigkeit ausüben zu dürfen?
  • Alternative Qualifikationsmöglichkeiten
  • Sonderregelungen für sehr kleine und kleine Unternehmen
  • Interne und Externe VP

10:45 Kaffee & Tee / Networking

11:00 Anforderungen an die Weiterbildung einer VP

  • Wie sollte sich eine VP weiterbilden?
  • Erwartungen von benannten Stellen und Behörden an eine VP

12:45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14:00 Praktische Übungen - Teil I

  • Praktische Übungen zum Erlernten beider Seminartage

15:30 Kaffee & Tee / Networking

15:45 Praktische Übungen - Teil II und Abschlussdiskussion

  • Praktische Übungen zum Erlernten beider Seminartage und Präsentation der Ergebnisse

17:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • 
Prof. Dr. Dr. h. c. Frank Stein

    Seit 2010 Senior Expert Medical Devices healthcare projects consulting & management. Beratung zu den Themen MDR, ISO 13485, MDSAP, regulatorische globale Strategien, Risikomanagement, Clinical Evaluation, PMS, PMCF, Biologische Bewertung, Produktschwerpunkte: Implantate, Aktive Medizinprodukte, Medical Software. Seit 25 Jahren in der Medizintechnik tätig, seit 15 Jahren in der regulatorischen Beratung in der Industrie tätig, seit 8 Jahren freiberuflicher Berater, seit 2018 für BSI als Trainer tätig, seit 2014 Professor für Medical Engineering an der I. Arabaev Kyrgyz State University, seit 2010 Associate Lecturer und Berater für Industrieforschung an der Riga Technical University. Von 2001 bis 2009 Seminare an der FH Aachen im Fach Medizintechnik, 2007 – 2010 Weiterbildung für Ärzte und Mitarbeiter in Sozial-/ Gesundheitsbehörden in Osteuropa und Russische Föderation.

Hinweise
Sie haben in den letzten 12 Monaten bereits an einem Seminar der DIN-Akademie teilgenommen? Bei ausgewählten Seminaren (S-404, S-417, S-415) erhalten Sie weitere 5% Rabatt auf die Teilnehmergebühr - sprechen Sie uns an.
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...