Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-085

DIN / Bauakademie Kooperationsseminar: Sicherer Umgang mit Schäden an Gebäuden

  • 2 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 1404.20 EUR inkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Buchungsoptionen

Berlin
  • 1404.20 EUR

  • 1404.20 EUR

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Der ökonomische Umgang mit dem Immobilienvermögen wird, gerade in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit, immer wichtiger. Darüber hinaus erhält die Funktionssicherheit von Gebäuden und technischen Anlagen einen immer größeren Stellenwert für den sicheren Ablauf der unterschiedlichsten Kerngeschäfte. Ausfälle an Gebäuden und technischen Anlagen ziehen in immer stärkerem Maße erhebliche Folgeschäden in den unternehmerischen Kernbereichen nach sich. Deshalb wird das frühzeitige Erkennen von Mängeln oder sogar Schäden und das anforderungsgerechte Handeln zur Vermeidung bzw. Beseitigung von Schäden immer mehr zu einer existenziellen Bedingung für die Unternehmen.

Veranstaltungsziel
Die Teilnehmer dieses DIN-Seminars erhalten das Wissen, um Schäden zu vermeiden und zu erkennen. An einer Vielzahl von Schadensbildern werden typische Schadensmuster diskutiert und Handlungsanforderungen abgeleitet.
  • Sie können Ihre Fragen aus dem praktischen Arbeitsalltag mit dem Referenten diskutieren und auch von den Erfahrungen anderer Teilnehmer profitieren.
  • Sie lernen die normativen Anforderungen an die Sanierung von baukonstruktiven und technischen Anlagen kennen.
  • Sie erhalten Kenntnisse über die Anforderungen, den Inhalt und typische Anlässe für Bauzustandsanalysen.
  • Ihnen werden die Maßnahmen zur Schadensvermeidung, -erkennung und -erhebung vermittelt.
  • Alles Wichtige zur Mängelerfassung und Beweissicherung (Gewährleistung) wird Ihnen in diesem Seminar vermittelt.
Zielgruppe

    Mitarbeiter aus den Immobilienbereichen und aus dem Facility Management.

Programm

1. TAG

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Grundlagen des Entstehens, Vermeidens und Beseitigens von Schäden an Baukonstruktionen

  • Einführung in die Thematik der Schadhaftigkeit von Gebäuden

Verhalten von Baukonstruktionen unter Nutzungsbedingungen (Lebens- und Nutzungsdauer)

  • Anforderungen an Gebäude und deren baukonstruktiven Bestandteile
  • Lebens- und Nutzungsdauer
  • Eigenschaften von Bauteilen
  • Abnutzung und Abnutzungsverhalten

10:30 Kaffee & Tee / Networking

10:45 Kausale Zusammenhänge zwischen »Fehler-Mangel-Schadensverlauf«

  • Definition von »Fehler«, »Mangel« und »Schaden«
  • Kausalzusammenhänge für die Entwicklung von Schäden an Baukonstruktionen
  • Möglichkeiten zum Unterbrechen der Kausalkette

Bauzustand und Maßnahmenpriorisierung

  • Notwendigkeit der gezielten Zustandserfassung und Maßnahmenpriorisierung
  • Möglichkeiten zur Ableitung von Anforderungen an Planung und Budget mittels Dringlichkeitsstufen

12:15 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:30 Grundsätze der Zustandserfassung und -bewertung von Baukonstruktionen

  • Methodik der Zustandserfassung und -bewertung mit Hilfe von Zustandsstufen und -noten
  • Arbeitsstufen der Zustandserfassung und -bewertung

15:00 Kaffee & Tee / Networking

15:15 Beweissicherung und Mängelerfassung

  • Methodik der Beweissicherung
  • Sicherstellung von technischen Anspruchsgrundlagen für die Begründung oder die Abwehr von Ansprüchen aus Mängeln

Schadensschwerpunkte an Baukonstruktionen

  • Auswertung von Bauschadensberichten hinsichtlich der Identifikation von Hauptschadensschwerpunkten an Gebäuden

17:00 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminartages


2. TAG

09:00 Begrüßung durch den Referenten

09:15 Feuchteverhalten von Baustoffen und Bauteilen /Bauphysikalische Grundlagen

  • Bauphysikalische Kenngrößen des Feuchteschutzes
  • Feuchte und Feuchtetransport in Bauteilen
  • Wasserdampfdiffusion
  • Dampfbremse und Dampfsperre

10:30 Kaffee & Tee / Networking

10:45 Tauwasserbildung im Inneren von Bauteilen

  • Formen der Wasseraufnahme und des Wassertransports in Bauteilen
  • Tauwasserberechnungsverfahren
  • Beurteilung des Diffusionsverhaltens von Baukonstruktionen

12:15 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

13:30 Ausgewählte Schäden an Baukonstruktionen (Teil 1)

Schäden an Holzkonstruktionen und Holzschutz

  • Schadensbilder
  • Entstehungszusammenhänge

Schutz- und Bekämpfungsmaßnahmen von Schimmelpilzen in Wohnräumen

  • Schadensbilder
  • Entstehungszusammenhänge
  • Schutz- und Bekämpfungsmaßnahmen

15:00 Kaffee & Tee / Networking

15:15 Ausgewählte Schäden an Baukonstruktionen (Teil 2)

Veralgung von Fassaden

  • Schadensbilder
  • Entstehungszusammenhänge
  • Schutz- und Bekämpfungsmaßnahmen

Schäden an Betonkonstruktionen

  • Schadensbilder
  • Entstehungszusammenhänge
  • Schutz- und Bekämpfungsmaßnahmen

Schäden an bituminösen Abdichtungen

  • Schadensbilder
  • Entstehungszusammenhänge
  • Schutz- und Bekämpfungsmaßnahmen

17:00 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • 
Manfred Kranz

    Seit Anfang der 90er Jahre ist Herr Kranz als Sachverständiger für Gesundheitsschutz und Sicherheit auf Baustellen (Bundesverband Freier Sachverständiger - BVFS) und als Dozent für die BAUAKADEMIE tätig. Die Arbeitsschwerpunkte sind neben der Tätigkeit als Dozent die Bewertung von Bauschäden und Baumängeln sowie Projekte im Bereich der Baupreisermittlung und -abrechnung. Wesentliche Schwerpunkte seiner Lehrtätigkeit in öffentlichen Institutionen, in Behörden des Bundes und der Länder sowie in privatwirtschaftlichen Unternehmen liegen auf den Gebieten Projekt- und Qualitätsmanagement sowie der Baubetriebslehre, hier insbesondere mit dem Fokus Kostenrechnung, Kalkulation und Wirtschaftlichkeitsberechnung. Darüber hinaus ist die systematische Beratung und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften zu Themen des Werterhaltungsmanagements von Immobilien, zur Zustandsbeurteilung und Erarbeitung standortbezogener Instandhaltungskonzepte ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit für die BAUAKADEMIE. Seit 2004 unterrichtet Herr Kranz als Lehrbeauftragter der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin das Fachgebiet "Betriebswirtschaftslehre im Facility Management". Nach dem Studium der Technologie der Baustoffproduktion war Herr Kranz mehrere Jahre als Bauleiter und Projektleiter auf verschiedensten Baustellen in Deutschland und der Ukraine tätig. Parallel zum Studium der Ökonomie an der Hochschule für Ökonomie in Berlin-Karlshorst nahm er in Führungspositionen öffentlicher Institutionen die Verantwortung für die Kontrolle von Bauinvestitionen der Industriebereiche Chemie, Energiewirtschaft und Verkehrswesen, sowie von Auslandsinvestitionen wahr.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...