Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-567

DIN EN ISO 17100 und ISO 18587: Die neuen Normen für Übersetzungsdienstleistungen - Anforderungen an Humanübersetzungen und an Postediting maschineller Übersetzungen

Momentan sind keine Termine geplant.

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Die neue DIN EN ISO 17100 richtet sich an Übersetzungsdienstleister unterschiedlicher Größe. Konformität erfordert die Einhaltung aller Bestimmungen der Norm, doch können sich die Methoden ihrer Anwendung in Abhängigkeit von der Größe und Komplexität der Organisation und in einigen Fällen vom Umfang und von der Komplexität der vom Übersetzungdienstleister angeforderten Übersetzungsdienstleistung unterscheiden. Die Norm legt Anforderungen an die Kernprozesse, Ressourcen und andere Aspekte fest, die für die Bereitstellung einer qualitativ hochwertigen Übersetzungsdienstleistung erforderlich sind und die den anzuwendenden Spezifikationen entspricht.

Maschinelles Übersetzen steht stark im Fokus bei Unternehmen und Dienstleistern. Kosten, Nutzen und Tätigkeit des Posteditors sind bei allen Parteien unbekannt, weil Prozess und Anforderungen bislang nicht definiert sind; spezielle Ausbildung fehlt. ISO 18587 bietet Anregungen zur Bestimmung der individuellen Herausforderungen, die weit vor den Prozessen der Übersetzung und des Posteditings beginnen.

Wir geben Lösungsvorschläge zur Definition eigener Verfahren und Qualitätsmaßstäbe. Kunden können Kosten/Nutzen genauer analysieren; Dienstleister können Machbarkeit und technische/ personelle Anforderungen besser bestimmen.

Die Anwendung der Normen dient:

  • Der Verbesserung der Kommunikation (und dadurch leichteren Auftragsvergabe) zwischen Kunden und Anbietern durch vereinheitlichte Benennungen und Definitionen.
  • Dem Kennenlernen der Möglichkeiten und Begrenzungen beim Maschinellen Übersetzen.
  • Dem besseren Verständnis der Hintergründe und Voraussetzungen von MÜ.
  • Der Individuellen Kosten-/Nutzenbetrachtung und Bestimmung der Machbarkeit.
  • Der Analyse für die Bestimmung von Lehrinhalten bei den Ausbildungsinstituten.

Veranstaltungsziel
Die Seminarteilnehmer lernen die Übersetzungs- und Postediting-Prozesse kennen und können die für sie erforderlichen Aspekte in Lasten- bzw. Pflichtenheften so beschreiben, dass eine partnerschaftliche Zusammenarbeit möglich ist, die im bestmöglichen Kosten-/Nutzenverhältnis steht.

Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung als Nachweis über ihre kontinuierliche berufliche Weiterbildung.


Das Seminar richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • Kunden: Unternehmen mit großen Volumen an Technischer Dokumentation oder Katalogen
  • Dienstleister: Erbringer von Übersetzungs- und Postediting-Leistungen
  • Ausbildungsinstitute: Angebot der in den Normen geforderten Qualifikation
Programm

09:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung durch die DIN-Akademie und die Referentinnen

09:35 Uhr DIN EN ISO 17100 - Anforderungen an Übersetzungsdienstleistungen

  • Entstehungsgeschichte
  • Wichtige Begriffsdefinitionen und notwendige Qualifikationen
  • Praxistauglichkeit und Zertifizierung

10:15 Uhr Kaffeepause | Networking

10:45 Uhr DIN ISO 18587 - Posteditieren maschinell erstellter Übersetzungen - Anforderungen

  • Entstehungsgeschichte und Zielgruppen
  • Wichtige Begriffsdefinitionen und notwendige Qualifikationen
  • Praxistauglichkeit der Norm
  • Notwendige Vor- und Nachbereitung der Texte
  • Wissenschaftliche Ausbildung)

12:30 Uhr Einladung zum gemeinsamen Mittagessen

13:30 Uhr Wat is’n Übersetzungsmaschin’

  • Kurze Darstellung der Geschichte und der unterschiedlichen Methoden (regelbasierte, statistische und neuronale MÜ)
  • Nötige Voraussetzungen zur Nutzung von MÜ
  • Qualitätsvergleich der verschiedenen Übersetzungsmethoden an konkreten Beispielen
  • Verschiedene Einbindungsmöglichkeiten in den Übersetzungsworkflow

15:00 Uhr Kaffeepause | Networking

15:15 Uhr Aufgaben des Posteditors

  • Erwartungen von Kunden und Auftraggebern
  • Konkrete Beispiele an Beispieltexten (vorher/nachher)
  • Machbarkeit, Qualität, Kosten
  • Eigener Leitfaden zum Postediting

7:30 Uhr Abschließende Worte der Referentinnen und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...