Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Seminar

Europäische Werkstoffnormung

S-271-035, Mi., 14. Nov. 2018, Stuttgart
S-271-036, Di., 07. Mai. 2019, Nürnberg
S-271-037, Di., 05. Nov. 2019, Hamburg
*

Preis inkl. MwSt.

** DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt


Unser Wissen - Ihr Wettbewerbsvorteil

Die Umstellung auf eine einheitliche europäische Werkstoffnormung bringt nicht nur neue Bezeichnungssysteme, Werkstoffnamen und -nummern mit sich, sondern in vielen Fällen auch Eigenschaftsänderungen gegenüber den nationalen DIN-Normen. Wer auf dem Markt optimal aufgestellt sein will, sollte unbedingt über einschlägige Kenntnisse der europäischen Werkstoffnormung verfügen.

Das Seminar richtet sich an

Mitarbeiter der Bereiche Aus- und Weiterbildung, Einkauf, Fertigung, Konstruktion, Werknormung und Qualitätswesen sowie Mitarbeiter von Normenstellen.

Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen

  • Der im Seminar vermittelte Überblick über den aktuellen Stand der europäischen Werkstoffnormung dient Ihnen als Kompass für die richtigen Entscheidungen in der Praxis
  • Das Seminar vermittelt Ihnen probate Techniken zur erfolgreichen betrieblichen Umstellung auf europäische Werkstoffnormen
  • Mit den in der Veranstaltung durchgeführten Übungsbeispielen festigen Sie das erworbene Wissen

Veranstaltungsprogramm

09.00 Begrüßung durch den Referenten

Grundsätzliches zur europäischen Normung

  • Erreichter Stand – Anwendungsgrundsätze
  • Entstehung und Benummerung der Europäischen Normen
  • Institutionen zur Einführung der Europäischen Normen

Betriebliche Umstellung auf Europäische (Material-)Normen

  • Hauptunterschiede bei der Werkstoffauswahl nach EN gegenüber DIN
  • Umstellungsschritte in den Unternehmen (Beispiele aus der betrieblichen Praxis)
  • Tätigkeitsaufwand für die Unternehmensbereiche

10.45 Kaffee & Tee / Networking

11:00 Umstellung von Stählen und Stahlguss von DIN auf DIN EN

  • Die wichtigsten Grundnormen für Stahl und Stahlguss
  • Das europäische Bezeichnungssystem für Stahl einschließlich Stahlguss
  • Kurznamen, Hauptsymbole, Zusatzsymbole
  • Unterschiede zum früheren deutschen Bezeichnungssystem
  • Werkstoffnummern nach DIN EN
  • Übungen zur Umstellung ausgewählter Stähle

12.45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14.00 Umstellung von Gusseisen von DIN auf DIN EN

  • Die wichtigsten Grundnormen für Gusseisen
  • Das europäische Bezeichnungssystem für Gusseisen
  • Kurzzeichen und Werkstoffnummern
  • Unterschiede zum früheren deutschen Bezeichnungssystem
  • Europäische Gusseisenerzeugnisse
  • Übungen zur Umstellung ausgewählter Gusseisensorten

15.30 Kaffee & Tee / Networking

15.45 Umstellung der Nichteisenmetalle und deren Legierungen von DIN auf DIN EN

  • Die wichtigsten Grundnormen für Nichteisenmetalle
  • Die verschiedenen europäischen Bezeichnungssysteme für Nichteisenmetalle
  • Kurznamen und Werkstoffnummern
  • Behandlungszustände
  • Übungsbeispiele zur Umschlüsselung von Nichteisenmetallen

Europäische Normen auf dem Gebiet der Werkstoffprüfung

Ansprechstellen, weiterführende Literatur und Datenbanken (Übersicht)


17.30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

  • Produktabbildung - DIN EN 1173

    Kupfer und Kupferlegierungen - Zustandsbezeichnungen; Deutsche Fassung EN 1173:2008

  • Produktabbildung - DIN EN 573-1

    Aluminium und Aluminiumlegierungen - Chemische Zusammensetzung und Form von Halbzeug - Teil 1: Numerisches Bezeichnungssystem; Deutsche Fassung EN 573-1:2004

  • Produktabbildung - Aluminium 4
    DIN-Taschenbuch 450/4

    Aluminium 4

    Oberflächenbehandlung - Anodisieren, Beschichten