Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-374

Fachgerechte Eurocode-Anwendung im Silobau

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

702.10 EUR inkl. MwSt.

DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Buchungsoptionen

Stuttgart
  • 702.10 EUR

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Für die sichere Auslegung von komplexen Silobauwerken sind die Eurocodes maßgebend. Für Tragwerksplaner bedeutet dies ein hohes Maß an Hintergrundwissen, um den Anforderungen der Praxis gerecht zu werden.

Dazu gehört die Anwendung von DIN EN 1991-4 zur Ermittlung der Lasten infolge des gelagerten Schuttgutes. Ebenso werden, speziell für die Bemessung von Silobauwerken, die Inhalte von DIN EN 1992-3 (für Beton- und Spannbetonbau) sowie von DIN EN 1993-4-1 (für Stahlbau) ausführlich betrachtet. Darüber hinaus wird gezeigt, inwieweit die Regeln von DIN EN 1992-1 und DIN EN 1993-1 bei spezifischen Bemessungssituationen der Silozellen sinnvoll zu interpretieren sind.

Veranstaltungsziel
In diesem DIN-Seminar werden die notwendigen Fachkenntnisse und Zusammenhänge erläutert, die Tragwerksplaner aktuell beachten müssen:
  • Sie werden mit den verfahrenstechnischen Grundlagen vertraut gemacht, die zu einem besseren Verständnis des Schüttgutverhaltens in Silozellen führen.
  • Sie erhalten einen Überblick über die relevanten Bemessungssituationen.
  • Ihnen werden Fachkenntnisse zu typischen Einwirkungen vermittelt.
  • Ihnen werden die spezifischen Besonderheiten bei der Umsetzung der Lastansätze im Rahmen der Bemessungsaufgabe erläutert.
Zielgruppe

    • Tragwerksplaner
    • Hersteller und Betreiber von Siloanlagen
    • Architekten
    • Verantwortliche in Bauämtern sowie in der Bauaufsicht

Programm

09:00 Uhr Begrüßung durch die Referenten

Verfahrenstechnische Grundlagen, Schüttgutkennwerte für die Tragwerksplanung

  • Begriffe, Definitionen, Fließprofile
  • Schüttgutspezifische Merkmale, bemessungsrelevante Kennwerte
  • Einfluss der Kennwerte auf die Einwirkungsgrößen
  • Ermittlung der Kennwerte

10:45 Uhr Kaffee & Tee / Networking

11:00 Uhr Einwirkungen auf Silos nach DIN EN 1991-4

  • Einflüsse auf die maßgeblichen Bemessungssituationen
  • Einwirkungen auf die Silozellenwände (Füll-, Entleerungslasten, zentrische und exzentrische Befüllung und Entleerung)
  • Einwirkungen auf den Siloboden und Trichter

12:45 Uhr Mittagspause - Einladung zum gemeinsamen Essen

14:00 Uhr Bemessung von Silos aus Metallwerkstoffen

  • Berechnungskonzepte nach DIN EN 1993-1-6 / DIN EN 1999-1-5
  • Stabilitätsnachweise
  • Einfluss der Herstelltoleranz-Qualitätsklassen
  • Konstruktionsmängel und ihre Folgen

15:30 Uhr Kaffee & Tee / Networking

15:45 Bemessung von Silos aus Stahl- bzw. Spannbeton

  • Inhalt DIN EN 1992-3
  • Tragverhalten von Silozellen aus Stahl- und Spannbeton
  • Entleerung mit großen Exzentrizitäten, Schnittgrößenkombination Ringzug, Biegemomente und Querkraft
  • Bemessungssituation Ermüdung und Staubexplosion

17:30 Uhr Abschließende Worte der Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

inkl. Arbeitsunterlage, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • Dr.-Ing. Martin Kaldenhoff, HHW Gesellschaft Beratender Ingenieure mbH

  • Dipl.-Ing. Harald Heinrici, Schwedes + Schulze Schüttguttechnik GmbH

  • Dr. Cornelius Ruckenbrod

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...