Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Seminar

Geometrisches Dimensionieren und Tolerieren mit ISO-GPS-Normen - Teil 1: Grundlagen

S-183-010, Mo., 26. Nov. 2018, Stuttgart
S-183-011, Di., 19. Mrz. 2019, Nürnberg
S-183-012, Di., 26. Nov. 2019, Hamburg
*

Preis inkl. MwSt.

** DIN-Mitglieder erhalten 15% Rabatt

Zum Thema

Im Teil 1 »Grundlagen« werden die Grundsätze und Bedingungen des geometrischen Dimensionierens und Tolerierens mit ISO GPS-Normen behandelt. Dazu gehört auch das Modellieren der Funktionsanforderungen. Voraussetzung für das geometrische Tolerieren ist die Spezifikation von Bezügen, gemeinsamen Bezügen und Bezugssystemen. Die Unterschiede beim Anwenden des Grundsatzes der Unabhängigkeit und beim Anwenden der Hüllbedingungen für Größenmaßelemente werden erklärt. Wesentlicher Bestandteil der Grundlagen ist das Anwenden der ISO-GPS-Normen zur Spezifikation von Funktionsanforderungen.

Zielgruppe

Leiter und verantwortliche Mitarbeiter aus produzierenden Unternehmen, speziell aus den Bereichen:

  • Vorentwicklung | Entwicklung und Konstruktion | CAD-Anwender
  • Fertigungsplanung | Montageplanung | Fertigung und Prüfung
  • Anwender von rechnerunterstützten Messgeräten wie z. B. Koordinatenmessgeräten | Formmessgeräten | Messrobotern

Veranstaltungsziel – deshalb sollten Sie teilnehmen

Beim Anwenden der ISO-GPS-Normen wird besonderer Wert auf die Unterschiede beim Tolerieren von Größenmaßelementen und beim Tolerieren von geometrischen Eigenschaften gelegt. Dieses DIN-Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des geometrischen Dimensionierens und Tolerierens:

  • Grundsätze der GPS Normen, ISO 8015, ISO-GPS-Matrix und ISO 14638
  • Modellieren der Funktionseigenschaften ISO 17450 ff
  • Bezüge, gemeinsame Bezüge, Bezugssysteme ISO 5459
  • Lineare Größenmaßelemente ISO 14405-1

Durch ausgewählte Übungen lernen Sie, die im Seminar behandelten theoretischen Zusammenhänge praktisch umzusetzen.

Veranstaltungsprogramm

09:00 Begrüßung durch den Referenten

Übersicht über GPS Normen

09:30 Filterarten und Filterfunktionen

  • Grundsätze beim Spezifizieren von Funktionen
  • ISO-GPS-Matrix, Aufbau der ISO-GPS-Normen <(Liste)Tolerierungsgrundsatz, Hüllbedingung für Größenmaßelemente
  • Geometrieelemente

10:45 Kaffee & Tee /Networking

11:00 Modellieren von Funktionsanforderungen ISO 17450 ff

  • Partition
  • Extraktion
  • Filtern
  • Assoziation
  • Kollektion
  • Konstruktion

Arten von Zeichnungen

12:45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14:00 Bezüge, Bezugssysteme ISO 5459

  • Einzelbezüge, gemeinsame Bezüge
  • Funktionsbezugssysteme für prismatische und rotationssymmetrische Werkstücke/Komponenten
  • Vorgehensweise für die Spezifikation von Funktionsbezügen

15:30 Kaffee & Tee /Networking

15:45 Geometrisches Dimensionieren von lineare Größenmaße ISO 14405-1

  • Modifikatoren für die Assoziation von Größenmaßen bei der messenden Prüfung
  • Begrenzen von Freiheitsgraden durch die Assoziation

17:15 Zusammenfassung der Seminarinhalte

17:30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen

Arbeitsunterlagen sind im Seminarpreis enthalten.

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Empfehlungen werden geladen...