Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-446

Lieferantenmanagement unter EN ISO 13485:2016 und EU MDR 745:2017 – Wie ist der Zusammenhang zwischen beiden?

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 821,10 EUR inkl. MwSt.

ab 690,00 EUR exkl. MwSt.

Buchungsoptionen

Kassel
  • 821,10 EUR

Berlin
  • 821,10 EUR

50% Preisersparnis auf thematisierte DIN-Normen

Sicherer Kauf auf Rechnung

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Die Übergangsfrist der MDR endet im Mai 2020. Bis dahin muss sich jedes Unternehmen mit den Anforderungen der MDR auseinandergesetzt und diese umgesetzt haben. Die Anforderungen der MDR betreffen alle Bereiche und Abteilungen eines Unternehmens. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen wird die Einführung der MDR eine neue hohe Anforderung darstellen, die einer mittelfristigen Personal- und Weiterbildungsplanung bedarf

Veranstaltungsziel

In diesem Seminar erlernen die Teilnehmer das Zusammenspiel der EN ISO 13485:2016 und der MDR sowie den sich daraus ergebenden Anforderungen für das Lieferantenmanagement und wie die Teilnehmer sich regelmäßig über Updates und Änderungen informieren können. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden Antworten auf wichtige Fragen:

  • Lieferantenmanagement – Was ist das und wie geht das für Hersteller von Medizinprodukten?
  • Was sind die Anforderungen an das Lieferantenmanagement unter der neuen MDR und unter der EN ISO 13485:2016?
  • Neue Lieferanten, Bestandslieferanten und ausgelagerte Prozesse: Was ist das und wie geht das?
  • Notwendige Weiterbildungen zur Aufrechterhaltung der Kompetenz

Zielgruppe

    Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Abteilungen Einkauf, Qualitätsmanagement und Regulatory Affairs.

Programm

09.00 Begrüßung durch den Referenten

Einstieg in die EU MDR 745/2019

  • Struktur der EU MDR 745/2917
  • Welche Inhalte adressiert die EU MDR 745/2017?
  • Welche Kapitel sind für das Lieferantenmanagement relevant?
  • Welche Anforderungen ergeben sich daraus?
  • Wo finde ich Informationen zu Updates der EU MDR 745/2017?

10.45 Kaffee & Tee / Networking

11.00 Einstieg in die EN ISO 13485:2016

  • Struktur der EN ISO 13485:2016
  • Welche Inhalte adressiert die EN ISO 13485:2016
  • Welche Kapitel sind für das Lieferantenmanagement relevant?
  • Welche Anforderungen ergeben sich daraus?
  • Wie spielen MDR und EN ISO 13485:2016 zusammen?

12.45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14.00 Anforderungen an neue, Bestands- und kritische Lieferanten

  • Wie werden neue Lieferanten qualifiziert und freigegeben?
  • Wie werden Bestandslieferanten aufrechterhalten und bewertet?
  • Zwischen welchen Lieferantentypen wird unterschieden und was ist zu tun?
  • Wie sind die Anforderungen an kritische Lieferanten?

15.30 Kaffee & Tee / Networking

15.45 Beispiele einer Qualitätssicherungsvereinbarung

  • Beispiel einer Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten im Fall OEM/PLM
  • Beispiel einer Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten im Fall ausgelagerter Prozess Herstellung / Dienstleistung
  • Beispiel einer Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten im Fall ausgelagerter Prozess Vertrieb

17.30 Abschließende Worte der Referenten und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Frank Stein

    Seit 2010 Senior Expert Medical Devices healthcare projects consulting & management. Beratung zu den Themen MDR, ISO 13485, MDSAP, regulatorische globale Strategien, Risikomanagement, Clinical Evaluation, PMS, PMCF, Biologische Bewertung, Produktschwerpunkte: Implantate, Aktive Medizinprodukte, Medical Software. Seit 25 Jahren in der Medizintechnik tätig, seit 15 Jahren in der regulatorischen Beratung in der Industrie tätig, seit 8 Jahren freiberuflicher Berater, seit 2018 für BSI als Trainer tätig, seit 2014 Professor für Medical Engineering an der I. Arabaev Kyrgyz State University, seit 2010 Associate Lecturer und Berater für Industrieforschung an der Riga Technical University. Von 2001 bis 2009 Seminare an der FH Aachen im Fach Medizintechnik, 2007 – 2010 Weiterbildung für Ärzte und Mitarbeiter in Sozial-/ Gesundheitsbehörden in Osteuropa und Russische Föderation.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...