Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Seminar S-052

Schraubverbindungen sicher berechnen – So beugen Sie Schäden und Ausfällen vor

  • 1 Tag(e)

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 1059.10 EUR inkl. MwSt.

ab 890.00 EUR exkl. MwSt.

Buchungsoptionen

Hamburg
  • 1059.10 EUR

Stuttgart
  • 1059.10 EUR

Nürnberg
  • 1059.10 EUR

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Zum Thema

Trotz kontinuierlicher Weiterentwicklung der Auslegungs- und Herstellungsverfahren kommt es immer wieder zu kostspieligen Ausfällen im Maschinenbau, die auf Schäden an Schrauben und Muttern zurückzuführen sind.

Eine erforderliche Maßnahme zur Schadensprävention stellt die Berechnung der Vorspannkraft und die daraus resultierenden unterschiedlichen Sicherheiten (z. B. gegen Überschreitung der Streckgrenze, gegen Abgleiten und Abscheren oder gegen Dauerbruch) dar. Als Methode für die Auswahl und den Festigkeitsnachweis von Schraubenverbindungen hat sich national und international die VDI-Richtlinie 2230 durchgesetzt. Die Konformität von Komponenten und Maschinen mit dieser Richtlinie wird zunehmend nicht nur von Prüforganisationen gefordert, sondern auch von Kunden und Lieferanten.

Das Seminar befähigt Sie, hochbeanspruchte Schraubenverbindungen nach VDI-Richtlinie 2230 (11/2015) systematisch auszulegen und zu berechnen.

Veranstaltungsziel

Sie werden zum sicheren Umgang in den Bereichen Konstruktion und Berechnung hoch vorgespannter Schraubenverbindungen qualifiziert.

Schadensvorsorge & Optimierung - Lernen Sie typische Versagensfälle und -ursachen von Schraubenverbindungen kennen. Erfahren Sie, welche analytischen Verfahren und weitere Maßnahmen es gibt, um teure Schäden zu vermeiden. Entdecken Sie außerdem neue Potenziale zur Optimierung der Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Weiterkommen – Aktualisieren und erweitern Sie Ihr Know-how, um den komplexer werdenden sicherheitstechnischen und wirtschaftlichen Anforderungen an Schraubenverbindungen optimal gerecht zu werden.

Wettbewerbsvorsprung – Erweitern Sie Ihre Methodenkompetenz. Entwickeln Sie dadurch innovative Produkte schneller und erfolgreicher als die Konkurrenz.

Rechtssicherheit – Bringen Sie Ihr Wissen über aktuelle Richtlinien und Normen (VDI-Richtlinien 2230, Eurocode 3) auf den neuesten Stand. Ihr Vorteil: Sie können jederzeit nachweisen, dass Ihre Produkte nach anerkannten Regeln der Technik konstruiert sind.

Praxisbezug – Erfahren Sie, wie die professionelle Dimensionierung hochbeanspruchter Schraubenverbindungen mithilfe moderner Berechnungstools wie MDESIGN zeitsparend durchführbar ist. Nutzen Sie anschließend gratis MDESIGN bolt, um in Ihren laufenden Projekten Schrauben sicher zu gestalten, zu optimieren und zu dokumentieren.

Zielgruppe

    Das Tagesseminar richtet sich an Ingenieure und Fachkräfte aus den Bereichen

    • Entwicklung
    • Konstruktion
    • Berechnung

    Auch Dozenten von Universitäten/Berufsschulen und Fachleute aus Forschungseinrichtungen sowie Prüfunternehmen können ihren Wissensstand ergänzen und aktualisieren.

Programm

09.00 Begrüßung durch den Referenten

  • Einführung in die Schraubenberechnung
  • Geltungsbereich, Grenzen der VDI und die Möglichkeit der Erweiterung
  • Einsatz von Schraubensicherungen

10.45 Kaffee & Tee / Networking

11.00 Kraft- und Verformungsverhältnisse Berechnungsschritte nach VDI 2230

  • Verspannungsdreieck, Beanspruchungsfälle und Festigkeitsnachweis
  • Auswirkung des vorgespannten Federsystems auf die Kräfte in der Schraubenverbindung
  • Ermittlung des Krafteinleitungsfaktors (Beispielanwendungen)
  • VDI 2230 - Aktualisierungen zur Vorgängerfassung

12.45 Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen

14.00 Konstruktive Maßnahmen

  • Kraft- und Verformungsverhältnisse, Verspannungsdreieck
  • Lastermittlung bei Mehrschraubenverbindungen

15.30 Kaffee & Tee / Networking

15.45 Berechnungen nach VDI 2230 Blatt 2 Schraubenberechnung nach Eurocode 3

  • VDI 2230 Blatt 2: Vorstellung der Methoden zur Ermittlung der Lastaufteilung
  • Modellklassen für FE-Berechnungen
  • Berechnungsgrößen für Überführung zur VDI 2230 Blatt 1 -Berechnung
  • Schraubenberechnung nach Eurocode 3

17.30 Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Inhouse-Seminar

Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag

Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Referenten
  • Dipl.-Ing. Heinz-Markus Höltermann, TEDATA Gesellschaft für technische Informationssysteme mbH

  • 
Jan Hebig

    • Maschinenbaustudium an der TU Dresden mit Schwerpunkt Antriebstechnik.
    • Langjährig erfahrener Seminarleiter für führendeIndustrieunternehmen.
    • Referent bei nationalen und internationalen Fachkonferenzen & Kongressen.
    • Projektleiter für Dienstleistungsberechnungenund Weiterentwicklungen, DriveConcepts GmbH.

Hinweise

in Kooperation mit TEDATA GmbH

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...