Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

VDI 4331 Blatt 7:2011-11 - Entwurf

Monitoring der Wirkungen gentechnisch veränderter Organismen (GVO) - Verfahren zur Extraktion von Nukleinsäuren aus Böden zur Analyse von mikrobiellen Gemeinschaften und Nachweis transgener DNA - Qualitätsanforderungen und Anwendungsbeispiele

Englischer Titel
Monitoring the effects of genetically modified organisms (GMOs) - Method for extracting nucleic acids from soil for the analysis of microbial communities and detection of transgenic DNA - Quality requirements and applications
Ausgabedatum
2011-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 79,10 EUR inkl. MwSt.

ab 75,33 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 79,10 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 87,93 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-11
Originalsprachen
Deutsch, Englisch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Aus Boden extrahierte Nukleinsäuren können als Ausgangsmaterial zum Nachweis von im Boden lebenden Mikroorganismen und zur Ermittlung ihrer Vielfalt dienen. Zusätzlich können die Bodennukleinsäuren auch zum Nachweis pflanzlicher Gene genutzt werden, z. B. um transgene DNA (rekombinante Gene) aus gentechnisch veränderten Pflanzen zu detektieren. Die Nachweise der jeweiligen Zielgene, sei es für die Charakterisierung der mikrobiellen Vielfalt oder für den GVO-Nachweis, erfolgt dabei vor allem mit Hilfe der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) aus den Boden-extrahierten Nukleinsäuren. Es werden Grundprinzipien erläutert und Beispielprotokolle zur Extraktion von Nukleinsäuren aus Böden gegeben. Derartige Protokolle wurden erstmals Ende der 1980er Jahre publiziert und werden seitdem zunehmend in Forschungslaboratorien - bis heute aber nicht in der Praxis der Boden-Analytik - eingesetzt. Die Richtlinie beschreibt Qualitätsanforderungen für die Untersuchung von landwirtschaftlich genutzten Böden, um die Wirkungen einer Freisetzung oder eines Anbaus von gentechnisch veränderten Mikroorganismen und damit verbundener Landnutzungsänderungen auf Struktur und Funktion mikrobieller Gemeinschaften zu erfassen. Darüber hinaus kann die durch gentechnisch veränderte Organismen in Böden eingetragene transgene DNA (mit rekombinanten Genen) qualitativ oder quantitativ nachgewiesen werden.
Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: VDI 4331 Blatt 2:2013-08 .

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...