Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf 2018-02

VDI/VDE 2180 Blatt 1:2018-02 - Entwurf

Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie - Einführung, Begriffe, Konzeption

Englischer Titel
Functional safety in the process industry - Introduction, terms, conception
Ausgabedatum
2018-02
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 79.40 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 79.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 79.40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-02
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Richtlinie basiert auf DIN EN 61511 (VDE 0810) und gilt für Anlagen der Prozessindustrie, z.B. der chemischen und petrochemischen Industrie. Sie stellt eine bewährte Möglichkeit dar, die Anforderungen der 12. BImSchV (Störfallverordnung) an PLT-Einrichtungen mit Sicherheitsfunktion umzusetzen. Anlagen der Prozessindustrie sind vorzugsweise mit Nicht-PLT-Einrichtungen abzusichern. PLT-Sicherheitseinrichtungen kommen dann zum Einsatz, wenn andere Maßnahmen nicht anwendbar, nicht ausreichend oder bei vergleichbarer Risikoreduzierung nicht wirtschaftlich sind. Die Anwendung möglichst einfacher, überschaubarer und unmittelbar wirkender Maßnahmen führt in der Regel zu sicheren und gleichzeitig wirtschaftlichen Lösungen. Die allgemeinen Grundsätze für die Sicherung von Anlagen der Prozessindustrie mit Mitteln der Prozessleittechnik für den typischen Fall einer höchstens jährlichen Anforderung der PLT-Sicherheitsfunktion ("Anforderungsbetriebsart") werden beschrieben. Gegenüber der vorherigen Ausgabe der Richtlinienreihe VDI/VDE 2180 wurde deren Struktur verändert und eine Reihe von Begriffen neu definiert. Diese Anpassung wurde erforderlich, um eine stärkere Übereinstimmung der deutschen mit der internationalen Normung herbeizuführen.
Über dieses Produkt

Wie Sie Störfälle durch präzises Messen, Steuern, Regeln, Überwachen, Melden und Registrieren sicher beherrschen.

Die aktuelle VDI/VDE 2180 Blatt 1 richtet sich an Planer, Betreiber und Anwender von Betriebseinrichtungen der Prozessindustrie (z. B. Chemie/Petrochemie). Sie beschreibt die allgemeinen Grundsätze zur Anlagensicherung mit Mitteln der Prozessleittechnik für den typischen Fall einer höchstens jährlichen Anforderung der PLT-Sicherheitsfunktion (Anforderungsbetriebsart).

Dazu wurde die Struktur der bisherigen Richtlinie verändert und Begriffe wurden neu definiert; dies um eine stärkere Übereinstimmung der deutschen mit der internationalen Normung herbeizuführen.

VDI/VDE 2180 Blatt 1 beseitigt Unklarheiten bei der Verwendung einzelner Begriffe bezogen auf:

  1. Betriebs- und Überwachungseinrichtungen
  2. Warn-, Alarm- und Sicherheitseinrichtungen

Anwendungsbereich der VDI/VDE 2180 Blatt 1

Die Richtlinie basiert auf DIN EN 61511 und hat sich bei der Umsetzung der 12. BImSchV (Störfallverordnung) an PLT-Einrichtungen mit Sicherheitsfunktion (Sensorteil, Logikteil und Aktorteil) bewährt.

Obwohl VDI/VDE 2180 Blatt 1 formal ausschließlich PLT-Einrichtungen betrachtet, können ihre Grundsätze, Konzepte und Vorgehensweisen auch auf andere Gewerke angewendet werden. Dies betrifft jedoch nur die beschriebenen systematischen- und Managementaspekte, nicht die probabilistischen Gesichtspunkte.

Inhaltsverzeichnis
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...