Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf 2020-02

VDI/VDE 2180 Blatt 4:2020-02 - Entwurf

Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie - Mechanische Komponenten in PLT-Sicherheitseinrichtungen

Englischer Titel
Functional safety in the process industry - Mechanical components in safety instrumented systems
Ausgabedatum
2020-02
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 37,00 EUR inkl. MwSt.

ab 34,58 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 37,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 41,10 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2020-02
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
In der Richtlinie wird beschrieben welche Besonderheiten zu beachten sind, wenn mechanische Komponenten Teil einer PLT-Sicherheitseinrichtung in Anforderungsbetriebsart sind.
Über dieses Produkt

Systematische und zufällige Fehler in PLT-Sicherheitseinrichtungen berechnen und einschätzen

Die Prozessindustrie stellt spezifische Anforderungen an Sicherheit und Sicherheitsmaßnahmen in ihrem Arbeitsbereich. Kernstück sind dabei die Prozessleittechnik(PLT)-Sicherheitseinrichtungen. Für sie gelten bestimmte Bedingungen, die jeweils genau zu definieren sind. Es müssen Parameter festgelegt werden für Planung, Errichtung und Betrieb von PLT-Sicherheitsfunktionen, und Maßgaben für den Umgang mit Fehlern und Ausfällen. Ein Nachweis der Ausfallwahrscheinlichkeit im Anforderungsfall beispielsweise ermöglicht ein gezieltes Entgegenwirken und damit letztlich eine Reduzierung der ausfallbedingten Kosten und ein Kalkulieren der damit verbundenen Risiken.  In der Richtlinienreihe 2180, die gemeinsam von VDI und VDE herausgegeben wird, finden sich Grundlagen und Begriffe, sowie konkrete Berechnungsmodelle und Beispiele, mit dem Ziel, die Arbeit von PLT-Sicherheitsreinrichtungen möglichst zuverlässig und effizient zu gestalten. Die Richtlinienreihe wurde unlängst überarbeitet und neu strukturiert: Blatt 5 und 6 entfallen, beziehungsweise wurden in andere Blätter überführt. In dem hier vorliegenden Blatt 4 finden sich nun die Hinweise für mechanische Komponenten in PLT-Sicherheitseinrichtungen. 

Anwendungsbereich

Anwendungsbereich der VDI-/VDE-Richtlinie 2180 Blatt 4 sind die Besonderheiten von mechanischen Komponenten einer PLT-Sicherheitseinrichtung in Anforderungsbetriebsart.

Die Richtlinie behandelt die bei mechanischen Teilen in PLT-Sicherheitseinrichtungen auftretenden systematischen Fehler, welche als Teil des Betriebs betrachtet werden und ohne weiteres kalkuliert werden können. Sie widmet sich aber auch den Fehlern, die untypisch sind und deren Auftreten nicht vorhergesagt oder gänzlich vermieden werden kann.

In diesem Zusammenhang beinhaltet VDI/VDE 2180 Blatt 4 Angaben zur PFD (probabilty of failure)-Berechnung, sowohl auf Basis von Praxiswerten der Anwender als auch aus Basis von Daten der Gerätehersteller.

Betrachtet werden in der Richtlinie nur solche Fehler, die als gefährlich für den Betrieb eingestuft werden können.

Aus dem Inhalt

  • Anwendungsbereich
  • Normative Verweise
  • Begriffe
  • Formelzeichen und Abkürzungen
  • Problemstellung
  • Aufbau von Aktorsystemen
  • Fehler
  • Fehlerbetrachtung und Bewertung für mechanische Komponenten am Beispiel Sicherheitsventile
  • Fehlerbetrachtung, PFD-Berechnung
Inhaltsverzeichnis
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...