Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel Entwurf

VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 1:2021-10 - Entwurf

Industrielle Bildverarbeitung - Grundlagen und Begriffe

Englischer Titel
Machine vision - Basics, terms, and definitions
Ausgabedatum
2021-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
36

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 92,90 EUR inkl. MwSt.

ab 86,82 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 92,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 103,30 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-10
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
36

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Richtlinie beschreibt Grundlagen und definiert Begriffe, die für den Einsatz von Bildverarbeitungssystemen (BV-Systemen) benötigt werden. Sie regelt eine einheitliche Ausdrucksweise auch im überbetrieblichen Umfeld. Dazu wurden auch bewusst bereits im Markt gebräuchliche Begrifflichkeiten aufgenommen. Damit ist diese Richtlinie die Grundlage für alle anderen Blätter der Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632.
Über dieses Produkt

Von der Beleuchtung bis zur Bildauswertung: Grundlagen, allgemeine und spezifische Begriffe der industriellen Bildverarbeitung

Ob in der Messtechnik, bei optischen Prüfverfahren oder in der Fertigungsautomatisierung: Die industrielle Bildverarbeitung ist ein wichtiges Mittel bei vielen modernen Anwendungen. Sie erlaubt kontaktfreie Messungen, präzise Auswertungen und den hohen Grad an Automatisierung, der heutzutage immer mehr gefragt ist. Kontrollen und Inspektionen, Fehlersuche und Analyse lassen sich mithilfe der maschinellen optischen Erfassung schneller, günstiger und genauer durchführen, als das mit herkömmlichen Mitteln der Fall ist. Damit die industrielle Bildverarbeitung so akkurat und angemessen funktioniert wie nötig, müssen jedoch klare Anforderungen an die Qualität und die Umgebung gestellt werden. Die Richtlinienreihe VDI/VDE/VDMA 2632 wurde erarbeitet, um verlässliche Festlegungen und allgemeine Qualitätsansprüche an Systeme der industriellen Bildverarbeitung verfügbar zu machen. Sie wendet sich an Nutzer und Anbieter von Bildverarbeitungssystemen im Bereich der Mess- und Automatisierungstechnik. Blatt 1 ist das Grundlagenblatt für die weiteren Blätter der Richtlinienreihe.


Anwendungsbereich

Anwendungsbereich der VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 1 sind die allgemeinen Grundlagen im Zusammenhang mit Bildverarbeitungssystemen. Die Richtlinie definiert zudem die zu verwendenden Begriffe in diesem Bereich. Sie enthält ein ausführliches Glossar, das die wichtigen Begrifflichkeiten der Bildverarbeitung erläutert. Aufgeteilt in thematische Abschnitte werden die jeweiligen Begriffe erklärt und durch Anmerkungen und Beispiele ergänzt. Die Richtlinie bietet auch einen alphabetischen Benennungsindex (deutsch und englisch).

Abgedeckt sind die Bereiche Objekt/Szene, Beleuchtung, Optik und Bildsensorik, Rechner/Software, Bildauswertung und Störungen. Darüber hinaus finden sich die allgemeinen Begriffe aus der industriellen Bildverarbeitung.

VDI/VDE/VDMA 2632 Blatt 1 beinhaltet eine Übersicht der relevanten Formelzeichen, welche für Beleuchtungsstärke, Strahldichte, Erkennungsrate und viele weitere Parameter gelten.


Aus dem Inhalt

- Anwendungsbereich

- Begriffe

- Formelzeichen und Abkürzungen

- Schrifttum

Inhaltsverzeichnis
ICS
01.040.35, 35.240.50
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...