Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2017-10

DIN CEN/TR 17078:2017-10;DIN SPEC 33978:2017-10

DIN SPEC 33978:2017-10

Emissionen aus stationären Quellen - Leitlinien zur Anwendung von EN ISO 16911-1; Deutsche Fassung CEN/TR 17078:2017

Englischer Titel
Stationary source emissions - Guidance on the application of EN ISO 16911-1; German version CEN/TR 17078:2017
Ausgabedatum
2017-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Fachbericht

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 91,30 EUR inkl. MwSt.

ab 76,72 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 91,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 99,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Fachbericht
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2706143

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Dieser Fachbericht liefert Leitlinien zur Anwendung der DIN EN ISO 16911-1. Er wurde als Antwort auf eine Anfrage der Spiegelausschüsse der Mitgliedsstaaten zur Klärung bestimmter Elemente der DIN EN ISO 16911-1 erstellt und um festzustellen, wie bestimmte Anforderungen dieser Norm interpretiert werden sollten. DIN EN ISO 16911-1 wurde für ein großes Spektrum an Anwendungen mit unterschiedlichen Anforderungen in Sachen Messunsicherheit verfasst. Der Fachbericht enthält Empfehlungen in Bezug darauf, welche Anforderungen und Leistungskenngrößen auf bestimmte Messaufgaben und Anwendungsbereiche anwendbar sind, um eine einheitliche Umsetzung der DIN EN ISO 16911-1 zu erreichen. Der Fachbericht liefert keine Leitlinien zur Anwendung der DIN EN ISO 16911-2. Die DIN EN ISO 16911-1 beschreibt ein Verfahren zur Bestimmen des Strömungsprofils sowie des mittleren Durchflusses und des Volumenstroms mittels Punktmessungen der Strömungsgeschwindigkeit. Zudem bietet sie alternative Verfahren an, die auf der Injektion von Indikatorgas beruhen und verwendet werden können, um eine Routinekalibrierung für automatisierte Durchfluss-Überwachungssysteme zur Verfügung zu stellen.
Einführungsbeitrag

Dieser Fachbericht liefert Leitlinien zur Anwendung der DIN EN ISO 16911-1. Er wurde als Antwort auf eine Anfrage der Spiegelausschüsse der Mitgliedsstaaten zur Klärung bestimmter Elemente der DIN EN ISO 16911-1 erstellt und um festzustellen, wie bestimmte Anforderungen dieser Norm interpretiert werden sollten. Der Fachbericht enthält Empfehlungen in Bezug darauf, welche Anforderungen und Leistungskenngrößen auf bestimmte Messaufgaben und Anwendungsbereiche anwendbar sind, um eine einheitliche Umsetzung der DIN EN ISO 16911-1 zu erreichen. Der Fachbericht liefert keine Leitlinien zur Anwendung der DIN EN ISO 16911-2. Die DIN EN ISO 16911-1 beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung des Strömungsprofils sowie des mittleren Durchflusses und des Volumenstroms mittels Punktmessungen der Strömungsgeschwindigkeit. Sie bietet außerdem alternative Verfahren an, die auf der Injektion von Indikatorgas beruhen und verwendet werden können, um eine Routinekalibrierung für automatisierte Durchfluss-Überwachungssysteme zur Verfügung zu stellen; außerdem wird ein Verfahren beschrieben, das auf der Berechnung von Prozessbedingungen basiert. Die Norm bietet eine Orientierungshilfe, wann diese alternativen Verfahren verwendet werden können. Die DIN EN ISO 16911-1 fordert, dass für sämtliche Durchflussmessungen eine metrologische Rückführbarkeit auf nationale oder internationale Primärnormale nachgewiesen werden kann. Das beschriebene Verfahren, das im Rahmen von Feldversuchen an Anlagen in Dänemark und in Deutschland validiert wurde, kann typischerweise Messungen mit einer Messunsicherheit von 5 % bei Strömungsgeschwindigkeiten von 20 m x s-1 erzielen. Der Fachbericht wurde von der Arbeitsgruppe WG 23 "Luftbeschaffenheit - Manuelle und automatische Messung des Volumenstroms in Abgasen" des Technischen Komitees CEN/TC 264 "Luftbeschaffenheit" unter Mitwirkung deutscher Experten, die von der VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss benannt wurden, erarbeitet. National ist der Unterausschuss NA 134-04-01-16 UA "Volumenstrombestimmung" des Fachbereiches IV "Umweltmesstechnik" des Fachbereichs IV "Umweltmesstechnik" der KRdL zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2706143
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...