Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel [AKTUELL]

DIN CEN/TS 15901-14:2016-05

DIN SPEC 91218-14:2016-05

Oberflächeneigenschaften von Straßen und Flugplätzen - Teil 14: Verfahren zur Bestimmung der Griffigkeit von Fahrbahndecken durch Verwendung eines Geräts mit geregeltem Schlupf in Längsrichtung (LFCN): Das ViaFriction-Messgerät (Road Analyser and Recorder of ViaTech AS); Deutsche Fassung CEN/TS 15901-14:2016

Englischer Titel
Road and airfield surface characteristics - Part 14: Procedure for determining the skid resistance of a pavement surface using a device with longitudinal controlled slip (LFCN): ViaFriction (Road Analyser and Recorder of ViaTech AS); German version CEN/TS 15901-14:2016
Ausgabedatum
2016-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
18
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 56,40 EUR inkl. MwSt.

ab 52,71 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 56,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 68,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2016-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
18
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2328405

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Technische Spezifikation beschreibt ein Verfahren für die Bestimmung der Griffigkeit von nassen Fahrbahndecken durch Messung des Reibungskoeffizienten in Längsrichtung, LFCN. Das beschriebene Verfahren wird ebenfalls dazu verwendet, die Griffigkeit auf einer vereisten oder verschneiten Fahrbahndecke zu bestimmen. Das Verfahren liefert Messungen für den Reibungskoeffizienten einer gebundenen Oberfläche durch einen elektrisch gebremsten Messreifen. Das ViaFriction-Messgerät kann auf die folgenden Weisen angewendet werden: -Fester Schlupf: das Schlupfverhältnis ist festgelegt. Das Schlupfverhältnis kann auf einen Wert zwischen 1 % und 75 % eingestellt werden. -Feste Schlupfgeschwindigkeit: die Schlupfgeschwindigkeit ist festgelegt. Die Schlupfgeschwindigkeit muss niedriger sein als die Fahrgeschwindigkeit. -Veränderlicher Schlupf: der Messreifen wird von einem Schlupfverhältnis von 0 % auf 75 % abgebremst und zeichnet F30, F60 sowie die Kurve von Schlupfverhältnis/Reibung auf. Der Messreifen wird mit vertikaler Kraft und geregelter Geschwindigkeit über eine zuvor angenässte Fahrbahndecke gezogen, wobei er parallel zur Bewegungsrichtung und rechtwinklig zur Fahrbahn läuft. Griffigkeitsmessungen auf winterlichen Straßen erfordern kein Annässen der Fahrbahndecke. Zur Bestimmung der Makrotextur der Fahrbahndecke kann zusätzlich ein Lasersystem verwendet werden. Dieses System wird vor dem Schleppfahrzeug angeordnet, um die Messung der Makrotextur (mittlere Profiltiefe, MPD) auf der trockenen Fahrbahn und auf der für die Griffigkeitsmessungen verwendeten Messstrecke zu ermöglichen. Das Normverfahren für diese Messung und das dafür zu verwendende Messgerät sind in EN ISO 13473-1 beschrieben. Für diese Norm ist das Gremium NA 005-10-08 AA "Oberflächeneigenschaften (SpA zu CEN/TC 227/WG 5)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
93.080.20, 93.120
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2328405

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...