Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2012-11

DIN CEN/TS 16371:2012-11;DIN SPEC 66281:2012-11

DIN SPEC 66281:2012-11

Richtlinien für Implementierer von EN 15744 und EN 15907 Englische Fassung CEN/TS 16371:2012

Englischer Titel
Guidelines for implementors of EN 15744 and EN 15907 English version CEN/TS 16371:2012
Ausgabedatum
2012-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 54,70 EUR inkl. MwSt.

ab 45,97 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 54,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 59,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1896676

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN CEN/TS 16371 umreißt Technologieansätze für die Implementierung von DIN EN 15907 und (teilweise) DIN EN 15744 für den Austausch von kinematographische Werke betreffenden Metadaten und spricht in diesem Zusammenhang Empfehlungen zur Vorgehensweise an die Implementierer der genannten Europäischen Normen aus. Zurzeit sind filmographische Datenbanken sehr unterschiedlich organisiert und implementiert. Einigkeit herrscht bei Fachleuten aller europäischen Länder darüber, dass diese Unterschiede die Interoperabilität und Kommunalität der Daten behindern. Während das Prinzip von DIN EN 15744:2009 darin besteht, audiovisuelle Werke anhand einer begrenzen Menge von Kern-Eigenschaften zu identifizieren, definiert DIN EN 15907:2010 einen umfassenden Satz an Datenelementen und Strukturen, mit denen auch weitergehende Aussagen über solche Werke in vereinheitlichter Form ausgedrückt und unter Erhalt der Semantik kommuniziert werden können. Weder DIN EN 15744 noch DIN EN 15907 fordern eine bestimmte Darstellungsweise für konforme Metadaten. Interoperabilität besteht dann, wenn Metadaten in einem Format übertragen werden, das zum einen die in den beiden Normen definierten Bedeutungen bewahrt, zum anderen aber auch von allen am Austausch der Metadaten Beteiligten erzeugt und interpretiert werden kann. DIN CEN/TS 16371:2012 ist aus der Auswertung der Ergebnisse von vier europäischen Workshops in der Zeit von Ende 2010 bis Mitte 2011 entstanden, in deren Verlauf DIN EN 15744 und DIN EN 15907 einem europäischen Publikum aus Administratoren von Filmarchiven, Filmmuseen, Kinematheken und anderen Kultureinrichtungen mit Datenbanken zu audiovisuellen Medien vorgestellt wurden. Aus den Diskussionen mit den genannten Experten ergaben sich die Empfehlungen in DIN CEN/TS 16371 an die Implementierer der beiden Normen. DIN CEN/TS 16371:2012 wurde vom Projekt-Komitee CEN/TC 372 "Filmidentifikation" erarbeitet, dessen Sekretariat bis Ende 2011 vom DIN gehalten wurde. Das für DIN CEN/TS 16371:2012 zuständige Gremium im DIN ist NA 043 BR-03 SO Filmidentifikation.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1896676
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...