Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2016-05

DIN CEN/TS 16555-7:2016-05;DIN SPEC 77555-7:2016-05

DIN SPEC 77555-7:2016-05

Innovationsmanagement - Teil 7: Bewertung des Innovationsmanagements; Deutsche Fassung CEN/TS 16555-7:2015

Englischer Titel
Innovation management - Part 7: Innovation Management Assessment; German version CEN/TS 16555-7:2015
Ausgabedatum
2016-05
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2322381

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 71.20 EUR inkl. MwSt.

ab 59.83 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 71.20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 77.50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-05
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2322381

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Innovationsmanagement ist entscheidend, um auf der Grundlage neuer Produkte und Dienstleistungen oder neuer Prozesse und Geschäftsmodelle wettbewerbsfähig zu werden und zu bleiben und damit die veränderten Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden und Bürgern gleichermaßen zu erfüllen. Viele der sehr erfolgreichen und innovativen Organisationen haben umfassende Innovationsfähigkeiten während des Aufbaus ihres Innovationsmanagementsystems und dessen Bewertung entwickelt. Es gibt eine Reihe guter Gründe für Organisationen, die Entwicklung von Innovationsmanagement-Fähigkeiten mit der Bewertung des Innovationsmanagements zu beginnen. Sie umfassen: in Erfahrung zu bringen, welche Elemente Bestandteil des Innovationsmanagementsystems sein sollten und wie deren Leistung zu bewerten ist; Erkenntnisse in Bezug auf die Innovationsmanagement-Fähigkeiten und die -Leistungsfähigkeit einer Organisation zu gewinnen; Erkenntnisse zu gewinnen, wie die Organisation hinsichtlich der Innovationsmanagement-Fähigkeiten und der -Leistungsfähigkeit im Vergleich zu den Mitbewerbern positioniert ist (Benchmarking); Empfehlungen zu erhalten und einen Aktionsplan zu erstellen, um die Lücke zwischen der aktuellen Leistung und zukünftigen Zielen bezüglich eines höheren Niveaus der Innovationsmanagement-Fähigkeiten zu schließen; Einblicke in Kundenbedürfnisse und in Märkte zu ermöglichen; die Unternehmung davor zu bewahren, von den Marktentwicklungen überholt zu werden; ein herausforderndes und dynamisches Arbeitsumfeld zu erhalten und wichtige Mitarbeiter zu binden.
Diese Technische Spezifikation stellt eine Anleitung zur Bewertung eines Innovationsmanagementsystems (IMS) und dessen Leistung bereit. Sie beschreibt, wie Organisationen intern die Stärken und Schwächen ihres Innovationsmanagementsystems transparent machen können. Diese Transparenz kann als Grundlage für die Entwicklung effektiver Maßnahmen zur Verbesserung der Innovationsmanagement-Fähigkeiten und der -Leistung genutzt werden. Eine verbesserte Innovationsmanagement-Leistung ist wichtig, um Wert für die Organisation, ihre Netzwerkpartner und die wichtigen interessierten Kreise zu steigern. Diese Technische Spezifikation stellt eine Anleitung zu Folgendem bereit: verschiedene Ansätze zur Bewertung des Innovationsmanagements; den generischen Prozess einer effektiven Bewertung des Innovationsmanagements; die zu bewertenden Elementen des Innovationsmanagements, einschließlich der Erkenntnisse und Auswirkungen, die aus der Bewertung des Innovationsmanagements abgeleitet werden können. Durch die Verwendung dieser Technischen Spezifikation werden Organisationen so angeleitet, dass sie einen Überblick über die verschiedenen Ansätze zur Bewertung des Innovationsmanagements erhalten. Mit Kenntnis dieser Ansätze können Organisationen die Bewertung ihres Innovationsmanagements selbst gestalten. Die Ergebnisse dieser Bewertung des Innovationsmanagements stellen daher die Grundlage zur Entwicklung eines Aktionsplanes dar, der Fähigkeiten und Leistung ihres Innovationsmanagements kontinuierlich verbessert. Diese Technische Spezifikation behandelt Folgendes nicht: Empfehlungen zur Wahl bestimmter Werkzeuge bei der Bewertung des Innovationsmanagements; Maßnahmen zur Verbesserung der Innovationsmanagement-Leistung; bestimmte Benchmarks oder Auswertungsergebnisse für die verschiedenen Elemente des Innovationsmanagements; die tatsächliche Entscheidungsfindung bezüglich der Verbesserungen und deren Auswirkung. Diese Technische Spezifikation kann auf jedes Innovationsmanagementsystem angewandt werden. Es ist dennoch vorrangig zur Bewertung von Innovationsmanagementsystemen nach CEN/TS 16555-1 vorgesehen. Anhang B (normativ) von CEN/TS 16555-7 befasst sich mit der zu erwartenden Auswirkung einer effektiven Bewertung eines Innovationsmanagementsystems nach CEN/TS 16555-1. Diese Technische Spezifikation gilt für sämtliche Organisationen ungeachtet der Branche, der Art, des Alters oder der Größe der Organisation. Allerdings wurde besonderer Wert auf die Anwendbarkeit bei kleinen und mittleren Unternehmen gelegt. Diese Technische Spezifikation ist nicht für Zertifizierungszwecke vorgesehen.
Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 159-01-10 AA "Innovationsmanagement" im DIN-Normenausschuss Dienstleistungen (NADL).

Inhaltsverzeichnis
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...