Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2014-07

DIN CEN/TS 16645:2014-07;DIN SPEC 33968:2014-07

DIN SPEC 33968:2014-07

Außenluft - Verfahren zur Messung von Benz[a]anthracen, Benzo[b]fluoranthen, Benzo[j]fluoranthen, Benzo[k]fluoranthen, Dibenz[a,h]anthracen, Indeno[1,2,3-cd]pyren und Benzo[ghi]perylen; Deutsche Fassung CEN/TS 16645:2014

Englischer Titel
Ambient air - Method for the measurement of benz[a]anthracene, benzo[b]fluoranthene, benzo[j]fluoranthene, benzo[k]fluoranthene, dibenz[a,h]anthracene, indeno[1,2,3-cd]pyrene and benzo[ghi]perylene; German version CEN/TS 16645:2014
Ausgabedatum
2014-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 104,70 EUR inkl. MwSt.

ab 87,98 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 104,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 113,60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2026418

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Dieses Dokument legt ein Verfahren zur Messung der sieben PAH-Species BaA, BbF, BjF, BkF, DBahA, INP und BghiP in Außenluft fest. Dieses Verfahren beinhaltet die Probennahme der PAHs als Teil des PM10, Probenextraktion und Analyse mit Hochleistungs-Flüssigchromatographie (HPLC) mit Fluoreszenzdetektion (FLD) oder Gaschromatographie mit massenspektrometischer Detektion (GC/MS).
Einführungsbeitrag

Diese Technische Spezifikation legt ein Messverfahren zur Bestimmung der partikelgebundenen polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffverbindungen (PAH) Benz[a]anthracen (BaA), Benzo[b]fluoranthen (BbF), Benzo[j]fluoranthen (BjF), Benzo[k]fluoranthen (BkF), Dibenz[a,h]anthracen (DBahA), Indeno[1,2,3-cd]pyren (INP) und Benzo[ghi]perylen (BghiP) in Außenluft fest, das im Zusammenhang mit den Richtlinien 2008/50/EG und 2004/107/EG angewendet werden kann. Außerdem werden Leistungskenngrößen und Leistungskriterien für das Messverfahren festgelegt, die auf einer Probenahmedauer von 24 h beruhen. Die Technische Spezifikation beschreibt ein Messverfahren, das die Probenahme der ausgewählten PAH-Verbindungen als Bestandteil des PM10, die Probenextraktion und die Analyse mit Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographie (HPLC) in Kombination mit einem Fluoreszenzdetektor (FLD) oder mit Gaschromatographie in Kombination mit massenspektrometrischer Detektion (GC/MS) umfasst. Das Verfahren ist anwendbar im Konzentrationsbereich von etwa 0,04 ng/m3 bis etwa 20 ng/m3 für BaA, BbF, BjF, BkF, BaP, INP und BghiP sowie etwa 0,02 ng/m3 bis etwa 2 ng/3 für DBahA. Diese Technische Spezifikation ist von besonderem Interesse für Messinstitute und Überwachungsbehörden.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2026418

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...