Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2016-01

DIN CEN/TS 16817-1:2016-01;DIN SPEC 33971:2016-01

DIN SPEC 33971:2016-01

Außenluft - Monitoring der Wirkungen von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) - Pollenmonitoring - Teil 1: Technische Pollensammlung mit Pollenmassenfilter (PMF) und Sigma-2-Sammler; Deutsche Fassung CEN/TS 16817-1:2015

Englischer Titel
Ambient air - Monitoring the effects of genetically modified organisms (GMO) - Pollen monitoring - Part 1: Technical pollen sampling using pollen mass filter (PMF) and Sigma-2-sampler; German version CEN/TS 16817-1:2015
Ausgabedatum
2016-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 109,50 EUR inkl. MwSt.

ab 92,02 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 109,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2275355

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Die Technische Spezifikation CEN/TS 16817-1 (DIN SPEC 33971) beschreibt ein Verfahren zur Verwendung der Passivsammler Sigma-2 und PMF zur Sammlung von luftgetragenen Pollen. Beide Sammler sind auf die Sammlung grober Aerosolpartikel ausgelegt. Gesammelte Proben werden zur Analyse des Polleneintrags hinsichtlich Pollenart, Pollenmenge und dem Eintrag von transgenen Pollen verwendet. Der Sigma-2-Sammler dient hierbei der standardisierten Probenahme zur direkten mikroskopischen Pollenanalyse und der quantitativen Bestimmung des in der Luft vor Ort vorhandenen Polleneintrags. Durch den PMF können ausreichende Pollenmengen für zusätzliche molekularbiologische Diagnostiken zum GVO-Nachweis erhalten werden. Wesentliche Grundlagen zur Durchführung des GVO-Monitorings werden in Richtlinie VDI 4330 Blatt 1 vermittelt, basierend auf einer integrierten Beurteilung von zeitlichen und räumlichen Variationen des GVO-Anbaus (GVO-Quellen), der Umweltexposition sowie biologischen/ökologischen Wirkungen. Im Idealfall sollte die Pollensammlung mit technischen Sammlern für das GVO-Monitoring in Kombination mit der biologischen Pollensammlung durch Bienen vorgenommen werden (CEN/TS 16817-2).
Einführungsbeitrag

Die Technische Spezifikation CEN/TS 16817-1 (DIN SPEC 33971) beschreibt ein Verfahren zur Verwendung der Passivsammler Sigma-2 und PMF zur Sammlung von luftgetragenen Pollen. Beide Sammler sind auf die Sammlung grober Aerosolpartikel ausgelegt. Gesammelte Proben werden zur Analyse des Polleneintrags hinsichtlich Pollenart, Pollenmenge und dem Eintrag von transgenen Pollen verwendet. Der Sigma-2-Sammler dient hierbei der standardisierten Probenahme zur direkten mikroskopischen Pollenanalyse und der quantitativen Bestimmung des in der Luft vor Ort vorhandenen Polleneintrags. Durch den PMF können ausreichende Pollenmengen für zusätzliche molekularbiologische Diagnostiken zum GVO-Nachweis erhalten werden. Wesentliche Grundlagen zur Durchführung des GVO-Monitorings werden in Richtlinie VDI 4330 Blatt 1 vermittelt, basierend auf einer integrierten Beurteilung von zeitlichen und räumlichen Variationen des GVO-Anbaus (GVO-Quellen), der Umweltexposition sowie biologischen/ökologischen Wirkungen. Im Idealfall sollte die Pollensammlung mit technischen Sammlern für das GVO-Monitoring in Kombination mit der biologischen Pollensammlung durch Bienen vorgenommen werden (CEN/TS 16817-2).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2275355
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...