Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2017-03

DIN CEN/TS 16980-1:2017-03;DIN SPEC 4875-1:2017-03

DIN SPEC 4875-1:2017-03

Photokatalyse - Prüfverfahren mit kontinuierlichem Durchfluss - Teil 1: Bestimmung des Abbaus von Stickstoffmonoxid (NO) aus der Luft durch photokatalytische Werkstoffe; Deutsche Fassung CEN/TS 16980-1:2016

Englischer Titel
Photocatalysis - Continuous flow test methods - Part 1: Determination of the degradation of nitric oxide (NO) in the air by photocatalytic materials; German version CEN/TS 16980-1:2016
Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 76.80 EUR inkl. MwSt.

ab 64.54 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 76.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 83.40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2408758

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Eine DIN SPEC nach dem Vornorm-Verfahren ist das Ergebnis einer Normungsarbeit, das wegen bestimmter Vorbehalte zum Inhalt oder wegen des gegenüber einer Norm abweichenden Aufstellungsverfahrens vom DIN noch nicht als Norm herausgegeben wird.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 386 "Photokatalyse" erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird.
Diese Norm definiert ein Verfahren zur Bewertung der Leistung von photokatalytischen anorganischen Werkstoffen in Zementmörtel und/oder Kalken oder aus Keramik bestehende Grundsubstanzen, Farben oder Werkstoffen, die als dünne Filme oder Beschichtungen auf einer Vielzahl von Trägerwerkstoffen für die photokatalytische Beseitigung von Stickstoffmonoxid in der Gasphase vorkommen.
Dieses Verfahren eignet sich weder für die Bewertung von Proben, die mit einem Fluss senkrecht zur Oberfläche verwendet werden, noch für Proben, wie Polymer- und Papierfilter, Wabenstrukturen und dergleichen, bei denen der Fluss die Oberfläche durchdringt.
Die Leistung für die photokatalytische Probe unter Prüfbedingungen wird durch die Messung der Abbaugeschwindigkeit von Stickstoffmonoxid (NO) mit Hilfe des beschriebenen Verfahrens bewertet. Die photokatalytische Minderungsgeschwindigkeit wird aus den beobachteten Werten berechnet, indem die Auswirkungen des Stoffübergangs abgezogen werden. Die innere photokatalytische Minderungsgeschwindigkeit ist eine innere Eigenschaft des untersuchten Werkstoffs und macht es möglich, die photokatalytischen Aktivitäten verschiedener Produkte in einem absoluten Maßstab im Sinne von physikalischen und technischen Eigenschaften zu unterscheiden.
Für die in dieser Norm beschriebenen Messungen und Berechnungen, wird die Konzentration von Stickoxiden (NOx) als die stöchiometrische Summe von Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) definiert.
Das zuständige nationale Gremium ist der NA 062-02-93 AA "Photokatalyse" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2408758
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...