Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2017-05

DIN CEN/TS 17021:2017-05;DIN SPEC 33976:2017-05

DIN SPEC 33976:2017-05

Emissionen aus stationären Quellen - Ermittlung der Massenkonzentration von Schwefeldioxid mit instrumentellen Verfahren; Deutsche Fassung CEN/TS 17021:2017

Englischer Titel
Stationary source emissions - Determination of the mass concentration of sulphur dioxide by instrumental techniques; German version CEN/TS 17021:2017
Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 95,70 EUR inkl. MwSt.

ab 80,42 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 95,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 103,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2479792

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Kurzreferat
Diese Technische Spezifikation beschreibt ein Verfahren zur Probenahme und Bestimmung der Konzentration von gasförmigem Schwefeldioxid (SO2) in Emissionen aus Abgaskanälen. Dieses Verfahren liegt den Techniken instrumenteller Analytik zugrunde. Es ist anwendbar bei wiederkehrenden Messungen und bei der Kalibrierung von automatischen Messeinrichtungen (AMS), die aus gesetzgeberischen oder anderen Gründen stationär an einem Abgaskanal installiert sind.
Einführungsbeitrag

Diese Technische Spezifikation beschreibt ein allgemeines Verfahren zur Probenahme und Bestimmung der Konzentration von gasförmigem Schwefeldioxid (SO2) in Emissionen aus Abgaskanälen. Dieses Verfahren liegt den Techniken instrumenteller Analytik zugrunde, jedoch wird kein spezifisches technisches Verfahren festgelegt. Stattdessen werden die Mindestanforderungen für das Analysegerät und die dazugehörige Einrichtung zur Probenahme, also für die gesamte portable automatische Messeinrichtung (P-AMS), festgelegt. Die Verfahrenskenngrößen müssen diese Mindestanforderungen erfüllen. Darüber hinaus werden Anforderungen und Empfehlungen für eine fortlaufende Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle festgelegt und beschrieben. Bei Anwendung des in dieser Technischen Spezifikation beschriebenen Messverfahrens als alternatives Verfahren (AM) zum Standardreferenzverfahren (SRM) müssen die Verfahrenskenngrößen der jeweiligen P-AMS in einer allgemeinen Eignungsprüfung nach den in DIN EN 15267-4 beschriebenen Prüfprozeduren durch ein unabhängiges Prüflaboratorium ermittelt werden. Dies schließt auch den Nachweis der Gleichwertigkeit zum SRM nach DIN EN 14793 ein. Dies sollte beachtet werden, wenn das Messverfahren im Rahmen von wiederkehrenden Emissionsmessungen oder Kalibrierungen von automatischen Messeinrichtungen (AMS), die aus gesetzgeberischen oder anderen Gründen stationär an einem Abgaskanal installiert sind, eingesetzt werden soll. Diese Technische Spezifikation richtet sich insbesondere an die Hersteller von portablen automatischen Messeinrichtungen (P-AMS) für wiederkehrende Messungen der Emissionen stationärer Quellen, an Prüflaboratorien, die Eignungsprüfungen solcher Messeinrichtungen durchführen, an Stellen für die Ermittlung von Emissionen und an Behörden, die für die Emissionsüberwachung zuständig sind. Diese Technische Spezifikation behandelt insbesondere Aspekte des Umweltschutzes und der Qualitätskontrolle bei der Emissionsüberwachung. Für diese Technische Spezifikation ist das Gremium NA 134-04-03-10 UA "Emissionsüberwachung mit automatischen Einrichtungen" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2479792
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...