Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2017-09

DIN CEN/TS 17073:2017-09;DIN SPEC 16574:2017-09

DIN SPEC 16574:2017-09

Postalische Dienstleistungen - Schnittstellen für grenzüberschreitende Pakete; Deutsche Fassung CEN/TS 17073:2017

Englischer Titel
Postal services - Interfaces for cross border parcels; German version CEN/TS 17073:2017
Ausgabedatum
2017-09
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 113,50 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 113,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 123,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-09
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der Einsatz neuer Kommunikations- und Informationstechnologien ermöglicht es den Postbetreibern, höhere Kundenerwartungen zu erfüllen, das Portfolio an Produkten und Mehrwertdiensten auszubauen und innerhalb globaler Netzwerke zu kommunizieren. Die Standardisierung von Prozessen im operativen Geschäft und in der Kommunikation ist die Grundlage für wettbewerbsfähige Postdienstleistungen. Im Rahmen des Arbeitsprogramms der Union für europäische Normung für 2015 wird die Konzentration auf grenzüberschreitende Paketzustelldienste gefordert, um die Entwicklung dieses Marktes vor allem mit Blick auf kleine und mittelständische Onlinehändler in den Mittelpunkt zu rücken. Grenzüberschreitende Lieferungen sollen erleichtert werden durch: eine Vereinfachung der Eingangsschnittstelle, eine verbesserte Sendungsverfolgung, wenn mehrere Logistikdienstleister an der Lieferkette beteiligt sind, und eine verbesserte Integration von Softwareanwendungen, die standardmäßig von Onlinehändlern genutzt werden. Diese Technische Spezifikation beabsichtigt die Schnittstelle zwischen dem Onlinehändler (jedem gewerblichen Kunden, der Pakete versendet) und dem ersten Logistikunternehmen zu definieren. Diese Schnittstelle beinhaltet die drei Elemente: a) das auf der Postsendung angebrachte physische Etikett mit Informationen zur Identifizierung der Sendung; b) den elektronischen Austausch zwischen Absender und dem Logistikunternehmen bezüglich des Paketversands; c) die Daten, die für die einzelnen Schritte der Lieferkette benötigt werden, insbesondere die Endzustellung an den Empfänger, um den Austausch zwischen den sendungsspezifischen Kennungen zu erleichtern.

Inhaltsverzeichnis
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...