Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2018-12

DIN CEN/TS 17216:2018-12;DIN SPEC 18208:2018-12

DIN SPEC 18208:2018-12

Bauprodukte - Bewertung der Freisetzung von gefährlichen Stoffen - Messung der spezifischen Aktivität von Radium-226, Thorium-232 und Kalium-40 in Bauprodukten mittels Halbleiter-Gammaspektrometrie; Deutsche Fassung CEN/TS 17216:2018

Englischer Titel
Construction products - Assessment of release of dangerous substances - Determination of activity concentrations of radium-226, thorium-232 and potassium-40 in construction products using semiconductor gamma-ray spectrometry; German version CEN/TS 17216:2018
Ausgabedatum
2018-12
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 95,70 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 95,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 103,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-12
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument beschreibt ein Prüfverfahren zur Bestimmung der spezifischen Aktivitäten der Radionuklide Radium-226, Thorium-232 und Kalium-40 in Bauprodukten durch Halbleiter-Gammaspektrometrie. Dieses Dokument beschreibt die Probenahme einer Laborprobe, die Probenvorbereitung und die Messung der Probe durch Halbleiter-Gammaspektrometrie. Dazu gehört die Hintergrundsubtraktion, Energie- und Effizienzkalibrierung, Analyse des Spektrums, Berechnung der spezifischen Aktivitäten mit den zugehörigen Unsicherheiten, der Erkennungsgrenze und Nachweisgrenze und Angabe der Prüfergebnisse. Die Vorbereitung der Laborprobe aus der ursprünglichen Produktprobe liegt außerhalb des Anwendungsbereichs und wird in den Produktnormen beschrieben. Dieses Dokument soll in ihrem Anwendungsbereich nicht produktspezifisch sein, allerdings gibt es eine begrenzte Anzahl produktspezifischer Elemente, wie die Vorbereitung der Laborprobe und die Trocknung der Prüfmenge. Das Verfahren eignet sich für Produktproben, die aus einzelnen oder multiplen Materialkomponenten bestehen. Für diese Norm ist das Gremium NA 005-53 FBR "Fachbereichsbeirat KOA 03 - Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz (SpA zu CEN/TC 351, CEN/TC 351/WG 3, CEN/TC 351/WG 4 und CEN/TC 351/WG 5)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständig.

Inhaltsverzeichnis
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...