Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2012-05

DIN IEC/TS 61994-4-2:2012-05;DIN SPEC 41994-4-2:2012-05

DIN SPEC 41994-4-2:2012-05

Piezoelektrische, dielektrische und elektrostatische Bauteile und zugehörige Werkstoffe zur Frequenzstabilisierung, -selektion und -erkennung - Wörterverzeichnis - Teil 4-2: Piezoelektrische und dielektrische Materialien - Piezoelektrische Keramik (IEC/TS 61994-4-2:2011)

Englischer Titel
Piezoelectric, dielectric and electrostatic devices and associated materials for frequency control, selection and detection - Glossary - Part 4-2: Piezoelectric and dielectric materials - Piezoelectric ceramics (IEC/TS 61994-4-2:2011)
Ausgabedatum
2012-05
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 29,90 EUR inkl. MwSt.

ab 27,94 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 29,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 36,20 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-05
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Vornorm
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1881903

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von IEC 61994 legt Begriffe und Definitionen für piezoelektrische und dielektrische Materialien - piezoelektrische Keramiken fest, die für piezoelektrische, dielektrische und elektrostatische Bauteile. die dem neuesten Stand der Technik entsprechen, verwendet werden. Das Wörterbuch erläutert Begriffe wie: - piezoelektrische Keramik, eine Keramik mit einer hohen dielektrischen Konstanten, die aufgrund ihrer Polarisationseigenschaft Piezoelektrizität aufweist , - piezoelektrischer Effekt. die Fähigkeit, bei Anwendung einer mechanischen Beanspruchung ein elektrisches Feld zu erzeugen;  - Kopplungskoeffizient (elektromechanischer Kopplungskoeffizient), eine Konstante, die die piezoelektrische Effizienz einer piezoelektrischen Keramik darstellt, die Effizienz mit der eine elektrische Energie in eine mechanische Energie umgewandelt wird; - Dehnungsschwingung, eine Schwingungsform einer Scheibe oder Platte, bei der die Verschiebungen auf der Oberfläche erfolgen;  - Biegungsschwingung, Verschiebungen, die bei einem Resonator, der die Form eines langen dünnen Stabes besitzt, in einer senkrecht zur Länge des Stabes verlaufenden Richtung auftreten, - Schwingungsform mit Energiebündelung, eine Schwingungsform, bei der die Wellenenergie im Elektrodenbereich auf einem piezoelektrischen Keramikresonator, der die Form einer dünnen Platte besitzt und in der Dickenschwingungsform schwingt, gebündelt ist. Diese Begriffe sind für die Anwendung in Normen und Schriftstücken des Technischen Komitees IEC/TC 49 vorgesehen. Zuständig ist das K 642 "Piezoelektrische Bauteile zur Frequenzstabilisierung und -selektion" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1881903

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...