Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2019-09

DIN ISO/TR 21704:2019-09;DIN SPEC 5689:2019-09

DIN SPEC 5689:2019-09

Zähigkeit von Rundstahlketten - Prüfung mit Kleinkerbschlagbiegeproben

Englischer Titel
Toughness of round steel link chains - Test with sub-size specimens
Ausgabedatum
2019-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Fachbericht

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 104,70 EUR inkl. MwSt.

ab 87,98 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 104,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 113,60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2019-09
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
Verfahren
Fachbericht
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3060979

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Im Jahre 2000 beschloss ISO/TC 111/SC 1 die Gründung der WG 1 mit dem Titel: "Zähigkeit von Rundstahlketten". In einem ersten Arbeitsprogramm wurden von 2000 bis 2003 die grundlegenden Einflüsse auf die Belastbarkeit von Rundstahlketten untersucht. In die Versuche einbezogen wurden die Werkstofffestigkeit, die Werkstoffzähigkeit und die Temperatur. Die Prüfungen erfolgten an Ketten 16 x 48 und an daraus entnommenen Proben. Das gesamte Thema der Sicherheit von Rundstahlketten wurde in einem Traglast-Konzept und in einem Sprödbruchübergang-Temperatur-Konzept umfassend untersucht. Mit bruchmechanischen Methoden wurden Temperaturen und Mindestkerbschlagarbeitswerte ermittelt, mit dem Ziel bei Auslegungstemperatur ausreichende Traglast für eine geschädigte Kette sicherzustellen. Diese Untersuchungen und ihre Ergebnisse wurden in dem Technischen Bericht ISO/TR 23602 dokumentiert. Darüber hinaus musste auch die Zähigkeit von kleinen Rundstahlketten bestimmt werden. Nach etlichen Versuchen beschlossen die Mitglieder von ISO TC 111/SC 1/WG 1 die erforderlichen Prüfungen mit Kleinkerbschlagbiegeproben, welche den ungeschweißten Schenkeln der Ketten entnommen wurden, durchzuführen. Diese Arbeiten begannen im Jahre 2005. Zielsetzung: Die mit Kleinkerbschlagbiegeproben ermittelten Zähigkeitskennwerte sind absolut gesehen sehr klein und differenzieren nur in geringem Umfang. Daher musste eine Übertragungsfunktion der an Kleinproben ermittelten Kennwerte auf die Werte von Standard ISO-V-Proben hergeleitet werden. Diese Herleitung wurde im Jahr 2017 mit dem ISO/TR 21704 veröffentlicht. Somit ist es möglich, die für in ISO/TR 23602 enthaltenen Standard ISO-V-Proben Zähigkeitsanforderungen bei tiefster zulässiger Anwendungstemperatur der entsprechenden Ketten auf Kennwerte der Kleinproben zu übertragen. Nur auf diese Weise wird das Ziel, mit Kleinproben-Kennwerten die Kettensicherheit zu beurteilen, erreicht. Der Normenausschuss Rundstahlketten möchte mit der Veröffentlichung der DIN SPEC 5689 als Fachbericht die Erkenntnisse aus dem ISO/TR 21704 den deutschen Anwendern zugänglich machen. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 085-00-01 AA "Grundnormen für Rundstahlketten, Einzelteile und Zubehör " des Normenausschusses Rundstahlketten (NRK) bei DIN Deutsches Institut für Normung e. V. erarbeitet. Für weitere Informationen über den NRK besuchen Sie uns im Internet unter www.nrk.din.de.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3060979
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...