Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Technische Regel 2012-02

DIN ISO/TR 22971:2012-02;DIN SPEC 55318:2012-02

DIN SPEC 55318:2012-02

Genauigkeit (Richtigkeit und Präzision) von Messverfahren und Messergebnissen - Leitfaden zur Verwendung von ISO 5725-2:1994 bei der Entwicklung, Einführung und statistischen Analyse von Ringversuchsergebnissen zur Wiederhol- und Vergleichpräzision (ISO/TR 22971:2005); Text Deutsch und Englisch

Englischer Titel
Accuracy (trueness and precision) of measurement methods and results - Practical guidance for the use of ISO 5725-2:1994 in designing, implementing and statistically analysing interlaboratory repeatability and reproducibility results (ISO/TR 22971:2005); Text in German and English
Ausgabedatum
2012-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Verfahren
Fachbericht

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 140,40 EUR inkl. MwSt.

ab 117,98 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 140,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 152,60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Verfahren
Fachbericht
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1860983

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN ISO/TR 22971 (DIN SPEC 55318) bietet Anwendern praktische Hilfe bei der Anwendung von ISO 5725-2:1994 und präsentiert vereinfachte, Schritt für Schritt durchzuführende Verfahren für die Planung, die Durchführung und die statistische Auswertung von Ringversuchen zur Bestimmung der Variabilität eines vereinheitlichten Messverfahrens und zur Ermittlung von Wiederhol- und Vergleichpräzision der im Ringversuch erhaltenen Messwerte. ISO 5725 besteht aus sechs Teilen. ISO 5725-2 ist als ein Leitfaden für die Technischen Komitees der ISO und für andere Organisationen, die für die Durchführung von Ringversuchen zur Charakterisierung der Variabilität von vereinheitlichten Messverfahren verantwortlich sind, entwickelt worden. Zwei Messgrößen für die Variabilität, Wiederholpräzision und Vergleichpräzision, werden in vielen Disziplinen als repräsentativ für die in Messprozessen erfassten Daten angesehen. Wiederholpräzision bezieht sich auf die Variabilität zwischen Messungen, die an nominell identischen Stichproben oder Materialien unter identischen Bedingungen gemacht wurden. Es ist bekannt, dass wiederholte Messungen aufgrund unbekannter oder nicht beherrschbarer Faktoren, die den Messprozess beeinflussen, normalerweise nicht übereinstimmen werden. Das Ausmaß dieser Variabilität kann durch eine Standardabweichung der Ergebnisse von Wiederholungsmessungen innerhalb eines Labors ausgedrückt werden, die Wiederholstandardabweichung genannt wird. Vergleichpräzision bezieht sich auf die Variabilität zwischen Messungen, die an identischen Stichproben oder Materialien unter unterschiedlichen Bedingungen von verschiedenen Labors nach demselben vereinheitlichten Messverfahren durchgeführt wurden. Vergleichpräzision beinhaltet die durch Unterschiede bei den Geräten, Reagenzien, Bearbeitern, Labors und Umweltbedingungen bewirkten Effekte. Die Variabilität der Ergebnisse unter diesen Bedingungen kann durch eine Standardabweichung beschrieben werden, die Vergleichstandardabweichung genannt wird. Der vorliegende Leitfaden besteht aus vier Abschnitten sowie dem Anwendungsbereich (Abschnitt 1):  - Abschnitt 2, Organisation eines Ringversuchs, behandelt die Organisation des Ringversuchs und beschreibt die Aufgaben des Leiters des Ringversuchs, des Laborpersonals und des Statistikers bei Vorbereitung und Durchführung der Prüfung, die Wahl der Materialien und der Merkmalsniveaus für die Prüfung sowie die Auswahl von Labors. Er beschreibt auch, wie die Anzahl der Wiederholungsmessungen (die an jeder Stichprobe durchzuführen sind) statistisch zu behandeln ist, und die Art und Weise, auf welche die Ergebnisse zu berichten sind. - Abschnitt 3, Kritische Überprüfung der Messergebnisse, beschäftigt sich unter Verwendung graphischer und numerischer Verfahren mit den Messergebnissen. Es wird Anleitung gegeben für den Fall, dass Messwerte ungewöhnlich zu sein scheinen, das heißt wenn sie mit anderen Messwerten der Untersuchung nicht vereinbar sind, und für Ausreißertests, die verwendet werden, das Vorliegen oder Nicht-Vorliegen ungewöhnlicher Messwerte zu erkennen. - Abschnitt 4, Schätzung von Wiederhol- und Vergleichstandardabweichungen, behandelt die Schätzung und Interpretation von Wiederhol- und Vergleichstandardabweichungen. Außerdem ist ein Vergleich der relativen Beiträge der Wiederhol- und Vergleichstandardabweichungen zur Gesamtvariabilität des Prüfverfahrens enthalten. - Abschnitt 5, Ausgearbeitete Beispiele unter Verwendung von Statistik-Software, enthält ausgearbeitete Beispiele, anhand derer die verschiedenen Techniken, die verwendet werden können, demonstriert werden. Es wird empfohlen, diesen Leitfaden zusammen mit ISO 5725-2 zu lesen, und ihn nicht als Ersatz für ISO 5725-2 zu verwenden.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1860983
Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...